25.07.2018 DER AKTIONÄR

Neue Ausgabe: 10 Monster-Trades für die nächsten 4 Wochen

-%
DAX
Trendthema

Die großen US-Banken haben es bereits hinter sich, Amazon, Facebook und Microsoft ebenfalls. Anderen US-Konzernen wie Twitter oder auch vielen deutschen Blue Chips steht es hingegen noch bevor: die Veröffentlichung der Quartalszahlen. Mit der aktuellen Titelstory greift DER AKTIONÄR die Berichtssaison auf und verrät, mit welchen Strategien Anleger auf die Veröffentlichung der Q2-Zahlen setzen können, um fette Gewinne einzustreichen!

Vier Mal im Jahr ist an der Börse großes Drama angesagt, dann fiebern die Anleger der Beantwortung einer einzigen, der wichtigsten Frage entgegen: Hat mein Unternehmen die Erwartungen erfüllt, womöglich sogar übertroffen? Und wie ist der Ausblick? In diesen Tagen ist es wieder soweit: Die Berichtssaison läuft. Um es klar zu sagen: Hier geht es nicht um langfristiges Investieren, sondern mittels unterschiedlicher Strategien um die kurzfristige Spekulation auf eine positive (oder negative) Überraschung. Wie Sie das Beste aus der Q2-Ergebnissaison herausholen, lesen Sie im neuen AKTIONÄR.

Alle Infos gibt es in der aktuellen Ausgabe 31/2018 vom AKTIONÄR, die Sie hier jetzt schon bequem als ePaper herunterladen können.


Weitere Themen im Heft:

Performance-Profi

Der „Hot-Stock der Woche“ arbeitet als Online-Werbevermarkter immer am Puls der Zeit. Die Gesellschaft hat sich gut positioniert, um von den zunehmenden E-Commerce-Aktivitäten der Kunden überproportional profitieren.

Unterschätzte Perle

Seit Jahren liest man über Airbus vor allem negative Meldungen. Doch die Geschäftsentwicklung und der Chart sprechen eine ganz andere Sprache: Die Aktie notiert auf Allzeithoch. Und damit dürfte das Ende der Fahnenstange immer noch nicht erreicht sein.

WM-Aus. Sonne an!

Stefan Winners lenkt die Geschickte von Deutschlands großen Internet-Firmen. Beide Aktien machen sich gerade auf die Reise zu neuen Hochs. Vor allem Online-Reisen boomt: Jogi, sei Dank!

Kursgewinne ohne Ende

Auf den Performancelisten des TecDAX sind die Biotechwerte Evotec und Morphosys immer ganz vorne dabei. Die Gründe für die starke Entwicklung, wie es weitergeht und welcher deutsche Biotech-Wert ebenfalls einen Blick wert ist, erfahren Sie hier.

Die aktuelle Ausgabe 31/18 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110