Depot Champ Trades >> Live-Update 6.12., 19 Uhr
Foto: Börsenmedien AG
24.09.2014 Thomas Bergmann

Nach Alibaba und Zalando: Rocket Internet gibt IPO-Daten bekannt

-%
DAX

Kurz nach dem Online-Händler Zalando will im Oktober auch die Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet an die Börse gehen. Der Start ist am 9. Oktober geplant, wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab. Die Preisspanne für die Aktien wurde auf 35,50 Euro bis 42,50 Euro festgelegt. Damit folgt Rocket dicht auf den Modehändler Zalando, der am 1. Oktober an die Börse geht.

Hauptanteilseigner von Rocket Internet sind die Brüder Oliver, Marc und Alexander Samwer, die auch gut 16 Prozent an Zalando halten. Die bestehenden Anteilseigner wollen bei dem Börsengang keine Anteile verkaufen, es sollen nur neue Aktien platziert werden. Die Papiere sollen ab Mittwoch Investoren angeboten werden.

"Bedeutender Meilenstein"

Die Einnahmen aus dem Börsengang sollen in die Entwicklung neuer und bestehender Internet-Firmen unter dem Rocket-Dach fließen. "Wir sind überzeugt, dass Rocket eine einmalige Chance hat, am Wachstum des Internethandels in Schwellenländern teilzuhaben", erklärte Vorstandschef Oliver Samwer. Der Börsengang sei ein "bedeutender Meilenstein" für das Unternehmen.

Größer als Lufthansa

Das Gesamtvolumen der Platzierung soll bei 1,477 Milliarden Euro liegen - zum Mittelwert der Preisspanne. Das Unternehmen hatte bereits angekündigt, netto etwa 750 Millionen Euro einzunehmen. Mehrere Investoren hätten sich bereits verpflichtet, Aktien zum Angebotspreis von 582,5 Millionen Euro zu erwerben, hieß es.

Zum Mittelwert der Preisspanne dürfte Rocket Internet rund 6,2 Milliarden Euro an der Börse wert sein. Zalando wird wahrscheinlich auf eine Marktkapitalisierung von bis zu 5,6 Milliarden Euro kommen. Die Lufthansa als DAX-Konzern bringt im Vergleich dazu rund 5,8 Milliarden Euro auf die Börsenwaage.

Bewertung im neuen AKTIONÄR

Nach dem Hype um Alibaba.com ist bereits die Nachfrage nach den zurzeit zur Zeichnung angebotenen Zalando-Aktien sehr hoch. Die Graumarktkurse bewegen sich deutlich oberhalb der Bookbuilding-Spanne. Entsprechend dürfte auch Rocket Internet keine Probleme haben, den Börsengang durchzuziehen. Eine detaillierte Einschätzung lesen Sie im neuen AKTIONÄR 41/2014.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 352
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen