25.05.2019 Marion Schlegel

Morphosys: "Daten im Juni"

-%
Morphosys
Trendthema

Der Hoffnungsträger MOR208 befindet sich auf der Zielgeraden. DER AKTIONÄR hat mit dem Finanzvorstand Jens Holstein über die nächsten Schritte gesprochen.

DER AKTIONÄR: Herr Holstein, MOR208 steht kurz vor einer möglichen Zulassung. Was können Anleger in den kommenden Monaten erwarten?
Jens Holstein: Das nächste wichtige bevorstehende Ereignis werden die finalen Daten der L-MIND Studie mit MOR208 in Kombination mit Lenalidomid (Revlimid) sein. Dies beinhaltet die Daten für alle 81 an der Studie beteiligten Patienten, die nun mindestens zwölf Monate nach erster Verabreichung des Wirkstoffes nachbeobachtet wurden. Wir planen, diese finalen Daten auf der Lymphoma-Fachkonferenz in Lugano im Juni zu präsentieren.
Parallel sind wir dabei, Daten von Patienten zusammenzutragen, die in der Historie ausschließlich mit Lenalidomid (Revlimid) behandelt wurden – sozusagen als virtueller Vergleichsarm zu der Kombination mit MOR208. Das komplette Datenpaket soll zusammen mit den erforderlichen Daten zur Produktion des Antikörpers Teil des Zulassungsantrages werden, den wir beabsichtigen bei der US-amerikanischen FDA einzureichen. Das soll im Idealfall bis Ende des Jahres zusammengestellt sein.

Wenn MOR208 in „trockenen Tüchern“ ist, welchem Projekt gilt dann die größte Aufmerksamkeit?
Die Weiterentwicklung von MOR208 als Erstlinientherapie sowie die klinische Entwicklung in anderen Anwendungsbereichen wird auch nach der geplanten Zulassung für r/r DLBCL (rezidivierendes oder refraktäres diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom) in den USA, die Mitte 2020 soweit sein könnte, unser Hauptfokus bleiben – wir wollen MOR208 so breit wie möglich entwickeln und so vielen Patienten wie möglich zugänglich machen. Das heißt, wir denken über weitere r/r-DLBCL-Patientengruppen sowie andere Indikationen nach.
Neben MOR208 konzentrieren wir uns zudem noch auf die klinische Entwicklung von MOR202 – ein weiterer sehr vielversprechender Wirkstoffkandidat, mit dem wir im dritten Quartal 2019 eine klinische Studie in einer Autoimmunerkrankung starten möchten.
Wir arbeiten zudem noch an mehreren frühen, präklinischen Programmen, darunter sogenannten bi-spezifischen Formaten oder auch an präklinischen Programmen mit Partnern. Wir haben also noch viel vor uns.

Chance zum langfristigen Einstieg
Anleger nutzen die aktuelle Phase des Luftholens bei der Aktie von Morphosys zum Einstieg. Das große Geschäft dürfte mit der voraussichtlichen Zulassung von MOR208 gerade erst beginnen.

Der Artikel ist bereits in der AKTIONÄR-Ausgabe 21/2019 erschienen, die Sie hier herunterladen können.