Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
28.03.2015 Maximilian Steppan

MorphoSys-Aktie: Neubewertung nach der Schockmeldung!

-%
Morphosys

Mit einem Plus von rund vier Prozent bei 56,87 Euro hat die MorphoSys-Aktie letztendlich die Handelswoche beendet. Trader hatten das Papier zwischenzeitlich schon auf über 58 Euro hochgezogen. Nachdem Ende der Kooperation mit Celegene muss die Aktie des Münchner Unternehmens komplett neu bewertet werden.

Insgesamt beschäftigen sich zehn Analysten mit dem Papier. Noch haben allerdings erst fünf davon ein neues Kursziel für den TecDAX-Wert abgegeben. Da verwundert es auch nicht, dass das durchschnittliche Kursziel der Experten bei 78,56 Euro rund 40 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Am pessimistischen zeigt sich vorerst Daniel Wendorff von der Commerzbank. Der Analyst strich das fragliche MOR202-Programm aus seiner Bewertung und reduzierte sein Kursziel von zuvor 65 auf 53 Euro nach unten. Zudem warf Wendorff die Frage auf, warum Celegene das Interesse verloren habe. Immerhin habe es noch keine bedeutenden klinischen Studiendaten zur Behandlung des Multiplen Myeloms gegeben, einer Krebserkrankung des Knochenmarks. Weitere Kurszielanpassungen dürften in den kommenden Tagen folgen.

Neubewertung

DER AKTIONÄR gibt in seiner aktuellen Ausgabe eine Einschätzung zur MorphoSys-Aktie, die Sie hier bequem abrufen können.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Morphosys - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8