25.04.2019 Andreas Deutsch

McDonald's: 3 Gründe, warum die Aktie immer noch ein Kauf ist

-%
McDonald's
Trendthema

Die Aktie von McDonald’s ist auf den höchsten Stand seit dem Börsengang 1965 geklettert. Doch das Ende der Fahnenstange sollte damit noch nicht erreicht sein. Und das, obwohl McDonald’s für viele wie ein Dino wirkt in einer Welt, in der sich die Menschen immer gesünder ernähren. Doch McDonald’s zeigt es allen.

Dieser Ausbruch hatte sich angedeutet! Nachdem McDonald’s ein paar Mal den horizontalen Widerstand bei 191 Dollar getestet hatte, kam nun das Mega-Break auf ein neues Rekordhoch auf 197,63 Dollar. DER AKTIONÄR nennt drei Gründe, warum die Aktie von Big M weiterlaufen sollte.

1. McDonald’s passt sich den Trends an

McDonald’s ist zwar schon 64 Jahre alt, trotzdem ist der Konzern außerordentlich flexibel, was die Ess- und Trinkgewohnheiten der Kunden angeht. Der Mensch von heute will sich bewusster ernähren, ohne viele Geschmacksverstärker, ohne Antibiotika, ohne allzu viel Zucker. Außerdem bevorzugt er frische Zutaten. Auf all das hat Mäckes längst reagiert – und die Kunden dadurch bei der Stange gehalten.

Nun kommt der nächste Coup: McDonald’s steigt ins Geschäft mit veganen Produkten ein. Ende dieses Monats startet der Verkauf des "Big Vegan"-Burgers ohne tierische Zutaten, wie das Unternehmen mitteilte.

Der Markt wächst schnell. Statista schätzt, dass allein mit Fleischersatz bis 2023 weltweit 6,4 Milliarden Dollar eingenommen wird. 2018 waren es nur 4,6 Milliarden.

Für vegane Milch und Milchprodukte werden die Konsumenten bis 2025 wahrscheinlich 29 Milliarden Dollar ausgeben. 2017 waren es nur elf Milliarden.

2. Die Margen steigen

Erst Dynamic Yield, dann Plexure: Innerhalb von wenigen Wochen hat sich McDonald’s an zwei Tech-Start-ups beteiligt. Das Ziel: CEO Steve Easterbrook will den Konzern deutlich digitaler aufstellen.

Dadurch kann Big M viel zielgerichteter auf die Kundenwünsche eingehen. Zum anderen kann der Konzern auf Personal verzichten.

Beides spart Geld. Die Margen steigen.

3. Der Chart schreit „Kauf mich“

Mit dem Break auf ein neues Rekordhoch hat die McDonald’s-Aktie eines der stärksten Kaufsignale geliefert, die es gibt. Viele Trendfolger dürften sich die Aktie nun ins Depot holen. Zumal der Titel im Peergroup-Vergleich günstig ist.

Topfit

Seit dem AKTIONÄR-Tipp von Anfang 2016 liegt die McDonald’s-Aktie mit 60 Prozent vorne. Das Chance-Risiko-Profil ist nach wie vor attraktiv. Das Potenzial der Aktie ist noch nicht ausgereizt.