7 Optionsscheine mit Chance auf Verdreifachung!
Foto: Börsenmedien AG
12.07.2016 DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: S&P 500, DAX, Amazon, Deutsche Bank, Daimler, Tesla, Electrovaya, Jinkosolar

-%
Deutsche Bank

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um den S&P 500, den DAX, Amazon, die Deutsche Bank, Daimler, Tesla, Electrovaya und Jinkosolar. 

Der wichtigste Aktienindex der Welt, der S&P 500, ist auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Was das für die weltweiten Aktienmärkte und auch den DAX bedeutet, erläutert Börsenexperte Alfred Maydorn. Und er analysiert mit Amazon und der Deutschen Bank zwei Werte, die das laufende Börsenjahr stark geprägt haben – wenn auch sehr unterschiedlich. 

Darüber hinaus geht es in Maydorns Meinung die neuen Zahlen von Daimler, die aktuellen Entwicklungen bei Tesla und den sagenhaften Höhenflug des Batterieproduzenten Electrovaya. Und auch JinkoSolar ist ein Thema, auch wenn es hier wirklich nicht viel zu erzählen gibt. 

Mit diesem Link gelangen Sie direkt zur neuen Ausgabe von Maydorns Meinung.

Es gibt Maydorns Meinung auch als täglichen Newsletter – und zwar kostenlos. Wenn Sie sich jetzt anmelden, erhalten Sie zusätzlich die Studie „Die Spekulation des Jahres: 280 Prozent Gewinn mit der Aktie der Zukunft“. Einfach auf diesen Link klicken und in den Verteiler eintragen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €
Daimler - €
JinkoSolar Holding - €
TESLA MOTORS - €
Amazon - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7