Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
27.09.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa: US-Investor will bei Condor zugreifen

-%
Deutsche Lufthansa

Nachdem die Aktie der Lufthansa im Zuge der Thomas-Cook-Pleite zunächst noch deutlich zulegen konnte, notiert der DAX-Titel nun wieder unter dem Niveau vom vergangenen Freitag. Dies liegt neben der Gewinnwarnung von IAG auch an einer Meldung zu Condor.

Denn demnach scheint der US-Investor Indigo nun als der Favorit für den Kauf von Condor zu gelten. Die Gesellschaft ist bereits am ungarischen Billifglieger Wizz Air beteiligt und will im europäischen Markt weiter wachsen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Schlecht für die Lufthansa

Für die Lufthansa wäre dies unter den drei möglichen Szenarien für Condor die wohl schlechteste. Denn dadurch würden die Kapazitäten am Markt bleiben und weiterhin auf die Ticketpreise drücken. Zudem könnte ein zusätzlicher Konkurrent an Stärke gewinnen.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Das schwierige Marktumfeld und das angeschlagene Chartbild sprechen kurzfristig weiterhin gegen die Lufthansa-Aktie. Dennoch können sich mutige Anleger mit einem langen Atem allmählich beim günstig bewerteten DAX-Titel positionieren. Der Stopp sollte bei 11,40 Euro platziert werden. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.