05.08.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa: Der Chef kauft Aktien!

-%
Deutsche Lufthansa
Trendthema

Obwohl sich die Lufthansa bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen eher skeptisch für den weiteren Geschäftsverlauf im laufenden Jahr gezeigt hatte, ist Konzernchef Carsten Spohr für die Aktie der Kranich-Airline positiv gestimmt. Denn er hat sich nun für rund 190.000 Euro Anteilscheine an dem von ihm geführten Konzern gesichert.

So hat Spohr sein persönliches Depot nun um weitere 13.000 Lufthansa-Titel erweitert. Der Preis lag bei 14,59 Euro. Spohrs letzter Kauf von Lufthansa-Aktien geschah Anfang November 2018. Damals erwarb er für durchschnittlich 17,76 Euro 10.135 Anteile.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Der Insiderkauf ist natürlich für die Lufthansa-Aktie positiv zu werten. Noch mehr aber die Tatsache, dass sich die über Monate hinweg gebeutelten DAX-Titel am Freitag sehr robust präsentieren konnten, während es mit sämtlichen anderen zyklischen Aktien bergab ging.  
Mutige Anleger können bei der Aktie wieder erste Positionen aufbauen. Der Stoppkurs sollte bei 12,80 Euro platziert werden. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.