26.06.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa: 64 Prozent Aufwärtspotenzial

-%
Lufthansa
Trendthema

Es sind nach wie vor sehr schwierige Zeiten für die Anteilseigner der Lufthansa. So hat die Aktie der größten europäischen Airline im gestrigen Handel bei 14,33 Euro ein neues Jahrestief markiert. Doch nach Ansicht der Experten von Morgan Stanley sollte sich ein Einstieg beim DAX-Titel dennoch lohnen.

So ist die Lufthansa für deren Analyst Rasika Sankpal nach wie vor der attraktivste Wert unter den Airline-Aktien Europas. Er stuft das Papier unverändert mit „Overweight“ ein und bestätigte das Kursziel von 24,00 Euro, was satte 64 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs von 14,65 Euro liegt.

Sankpal lobte die neue Dividendenpolitik sowie die angestrebten Kostensenkungen von ein bis zwei Prozent pro Jahr. Darüber hinaus betonte der Morgan-Stanley-Analyst, dass er die langfristigen Prognosen der Lufthansa für relativ konservativ halte.

Lufthansa (WKN: 823212)

Auch DER AKTIONÄR ist nach wie vor zuversichtlich gestimmt, dass die Aktie der Lufthansa in einigen Jahren deutlich höher stehen dürfte. Kurzfristig überwiegen allerdings die Risiken sowie das schwer angeschlagene Chartbild. Anleger sollten daher weiterhin nicht ins fallende Messer greifen, sondern an der Seitenlinie verharren.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.