25.07.2014 Maximilian Völkl

Linde-Aktie: Bereit für den großen Sprung

-%
Linde
Trendthema

Beim Industriegas-Anbieter Linde richten sich die Augen derzeit auf die Quartalszahlen, die am 29. Juli veröffentlicht werden. Fallen die Daten gut aus, ist der Sprung über das Allzeithoch aus dem Juni möglich. Die Privatbank Berenberg traut dem DAX-Konzern ebenfalls einiges zu.

Analyst John Philipp Klein hat das Kursziel von 180 Euro bestätigt und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Die Kennziffern des Industriegase-Anbieters für das zweite Quartal dürften ein gemischtes Bild zeigen. Die Kaufempfehlung rechtfertigte der Experte mit dem Margenpotenzial des Chemiekonzerns. Zudem sei Linde im Vergleich zu den Wettbewerbern weiterhin attraktiv bewertet.

Lage stimmt

Vor den Quartalszahlen ist die Lage bei der Linde-Aktie vielversprechend. Überzeugen die Geschäftsdaten, sind in Kürze neue Höchststände möglich. Derzeit bewegt sich die Aktie knapp oberhalb der massiven Unterstützung bei 150 Euro. Würde das Allzeithoch aus dem Juni allerdings nachhaltig überwunden, sind Kurse über 180 Euro möglich.

Dabei bleiben

Mit der Meldung, Wasserstofftankstellen in Serie bauen zu wollen, hat Linde Zuversicht bei den Anlegern gestreut. In der kommenden Woche wird sich zeigen, in wie fern der Konzern die Erwartungen der Analysten erfüllen oder gar übertreffen kann. Auf lange Sicht bleibt die Aktie auch angesichts einer Dividendenrendite von zwei Prozent ein Basisinvestment.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4