13.02.2014 Jochen Kauper

Leoni-Aktie: DZ Bank sagt verkaufen

-%
Leoni

Die DZ Bank hat die Einstufung für Leoni  nach vorläufigen Zahlen für 2013 auf 'Verkaufen' mit einem fairen Wert von 45 Euro belassen. Der Umsatz des Automobilzulieferers habe seine Erwartung sowie das Unternehmensziel dank einer zuletzt guten Nachfrage aus dem Autosektor zwar übertroffen, so Analyst Michael Punzet. Der operative Gewinn (Ebit) sei aber deutlich unter den Prognosen geblieben.

Auszeit
Auch die Analysten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für Leoni von 57 auf 52 Euro gesenkt. Die Folge: Die Aktie von Leoni hinkt derzeit dem freundlichen Gesamtmarkt etwas hinterher. Und dennoch: Die Wachstummstory des Autozulieferers sollte im laufenden Jahr fahrt aufnehmen. Ziel ist ein Umsatz von 5,0 Milliarden Euro im Jahr 2016. Zum Vergleich: 2013 waren es 3,9 Milliarden Euro. 

Halten
In der Vergangenheit stellten Rücksetzer bei der Leoni-Aktie immer wieder gute Einstiegsmöglichkeiten dar. Der langfristige Aufwärtstrend ist intakt, die Aktie sollte bald wieder die Marke von 60,00 Euro knacken.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0