27.10.2016 Nikolas Kessler

LendingClub: So will das Unternehmen den Markt für Autokredite aufmischen

-%
LendingClub
Trendthema

Die Kreditplattform LendingClub will in den USA künftig auch Produkte zur Refinanzierung von Autokrediten anbieten. Das Geschäft ist lukrativ, es gibt aber auch Risiken.

Autokredite und –Finanzierungen sind ein riesiges Geschäft. Bis Juni 2016 ist der Gesamtvolumen für Autokredite in den USA laut dem Analyseinstitut Experian Automotive auf 1,1 Billionen Dollar angewachsen.  Davon seien im vergangenen Jahr lediglich rund 40 Milliarden Dollar durch günstigere Kredite refinanziert worden, sagte LendingClub-CEO Scott Sanborn dem Internetportal TechCrunch. Genau dort will das Unternehmen jetzt ansetzten.

Deutliches Einsparpotenzial

Kunden, die ihre bisherige Autofinanzierung durch einen LendingClub-Kredit ablösen, sollen zwischen einem und drei Prozent sparen können. Hochgerechnet auf die gesamte Laufzeit sollen sich die Einsparungen auf durchschnittlich 1.350 Dollar summieren. Zunächst startet das Angebot in Kalifornien, es könnte bis Anfang 2017 aber auf die gesamten USA ausgeweitet werden.

Infrage kommen Kunden mit einem FICO-Bonitätsscore von über 640 sowie Fahrzeuge, die jünger als sieben Jahre sind und weniger aus 80.000 Meilen (rund 129.000 Kilometer) auf dem Tacho haben. Interessenten können online ihre bestehenden Konditionen mit dem LendingClub-Angebot vergleichen und gegebenenfalls einen neuen Kredit im Volumen von 5.000 bis 50.000 Dollar aufnehmen.

Banken auf dem Rückzug

Zwar kann LendingClub bei den neuen Produkten auf Strukturen und Know-how aus dem Geschäft mit der Refinanzierung von Kreditkarten-Schulden setzten, dennoch birgt das Angebot auch Risiken:

Der Anteil der US-Schuldner, die mit den Raten für ihre Autofinanzierung mehr als 60 Tage im Rückstand sind, ist laut der Rating-Agentur Fitch im Vergleich zum Vorjahr zuletzt um 17 Prozent gestiegen. Einige große US-Banken hätten ihr Engagement in diesem Bereich deshalb bereits zurückgefahren.

Laut Sanborn betreffe dieses Problem aber in erster Linie sehr bonitätsschwache Kreditnehmer, auf die es LendingClub ohnehin nicht abgesehen habe.

Auf der Watchlist

Der LendingClub-Aktie hat die Meldung bislang keine Impulse geliefert. Nach dem Kursrutsch von Mitte Oktober konnte sie sich aber zumindest etwas stabilisieren. Das Papier bleibt auf der Watchlist.