20.01.2015 Maximilian Steppan

K+S mit Kaufsignal: Wie weit kann die Aktie laufen?

-%
DAX
Trendthema

In einem freundlichen Gesamtmarkt zählt die K+S-Aktie mit einem Kursplus von zwei Prozent zu den Gewinnern des bisherigen Handelstages. Optimistische Aussagen eines Konkurrenten geben den Papieren Auftrieb. Der US-Düngemittelhersteller Mosaic teilte mit, dass man die Gewinnprognose für das vierte Quartal des vergangenen Jahres anheben wird. Zudem haben Analysten der britischen Investmentbank Barclays das Kursziel von 26 auf 28 Euro mit dem Rating 'overweight' angehoben. Insgesamt beschäftigen sich 39 Analysten mit dem Titel. Davon raten 14 zum Kauf, 13 zum Halten und 12 zum Verkauf der Aktie. Unter anderem hat Equinet-Analyst Michael Schaefer hat für den DAX-Wert ein Kursziel von 33 Euro. Auch die Charttechnik hat sich zuletzt aufgehellt.


Kaufsignal
Nachdem der Titel die 200-Tage-Linie zu Jahresbeginn von unten nach oben durchgekreuzt hatte, wurde nun auch der Widerstand im Bereich der 25-Euro-Marke herausgenommen. Auf kurze Sicht sind somit Kurse bis zum letzten Hoch von 27,25 Euro aus dem Juni 2014 möglich.

Kaufen
DER AKTIONÄR weicht nicht von seinem Kursziel von 32 Euro ab. Der Stopp sollte im Bereich von 19 Euro platziert werden. Ein Neueinstieg bietet sich jetzt an, da der Widerstand überwunden wurde. Das 2015er-KGV beläuft sich auf 14. Auf dem aktuellen Kursniveau beträgt die Dividendenrendite mehr als zwei Prozent.