AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
15.01.2014 Markus Bußler

K+S: Eine Klarstellung

-%
DAX
Trendthema

Über Agenturen hat sich die Meldung verbreitet, K+S habe gestern die Prognose auf einer Investorenveranstaltung bekräftigt. Aber jetzt meldet sich K+S zu Wort und weist daraufhin, dass es sich nicht um eine Bekräftigung der Prognose handelt. Vielmehr sei die Prognose vom 14. November wiederholt worden.

Mitte November hatte K+S erklärt, das EBIT werde etwa bei 600 Millionen Euro liegen, das Konzernergebnis werde sich auf rund 400 Millionen Euro summieren. Doch als Bekräftigung will der Konzern die gestrige Präsentation nicht verstanden wissen. „Wir haben keineswegs Eckdaten zu 2013 vorgelegt, sondern lediglich unsere alte Prognose vom 14. November 2013 wiederholt“, stellt ein Sprecher von K+S jetzt klar. „Es ist auch keine Bekräftigung der Prognose, sondern nur eine Wiederholung der alten Prognose.“

5 heiße Aktien für 2014 - Verdoppeln Sie Ihr Geld!
Ein neuer Biotech-Star schickt sich an, seinen Aktionären hohe Gewinne zu bescheren. Im Rohstoffsektor wird ein Riese zum kleinen Preis gehandelt. Eine französische Firma steht vor smarten Sprüngen und in der Boombranche Telemedizin eröffnet sich eine seltene Chance. Nicht zu verachten auch ein echtes Solar-Schnäppchen mit Aussicht auf weit über 100 Prozent Gewinn. Lernen Sie jetzt 5 heiße Aktien kennen. 5 Chancen, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Ungeachtet dessen meldet sich heute das Analysehaus Equinet zu Wort und erhöht das Kursziel für die Aktie des im DAX notierten Konzerns von 25,00 auf 28,00 Euro. Die Einstufung lautet weiterhin „Buy“. Aus charttechnischer Sicht ist nach wie vor alles im Lot. Investierte Anleger halten an ihrer Position fest. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit einem Wave-Call mit Hebel auf dieses Szenario.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0