Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
14.03.2017 Thomas Bergmann

Keine 48 Stunden - DAX wartet auf den Befreiungsschlag

-%
DAX

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Dienstag relativ beschaulich zu. Wie erwartet pendelt der DAX knapp um die psychologisch wichtige 12.000-Punkte-Marke herum. Der ZEW-Index fiel gut aus, konnte dem Markt aber nicht den nötigen Impuls liefern. Offensichtlich warten die Anleger auf die Fed-Sitzung am Mittwoch.

Laut Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) unter Börsenprofis herrscht wieder mehr Optimismus als noch vor einem Monat. Das ZEW-Barometer für die Konjunkturerwartungen im kommenden halben Jahr stieg im März um 2,4 auf 12,8 Punkte. Ökonomen hatten mit 13,1 Punkten gerechnet, nachdem das Barometer im Februar gefallen war.

Über die charttechnische Verfassung des DAX gibt es nicht viel Neues zu berichten. Seit Tagen tritt der deutsche Leitindex mehr oder weniger auf der Stelle. Wo die wichtigen Marken liegen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0