Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Börsenmedien AG
28.09.2016 DER AKTIONÄR

Jahresendrallye: Sechs gewinnt - diese Top-Werte geben im vierten Quartal noch mal so richtig Gas +++ 30% Gewinn in 8 Wochen - Wie es mit dieser Biotech-Rakete weiter geht

-%
DAX

Lust auf einen Geldregen? Dann kaufen Sie Aktien. Die Konsolidierung an den Märkten sollte bald vorbei sein. Die Zeichen stehen klar auf Jahresendrallye.

„Kaufen Sie jetzt aggressiv Aktien“, sagt Tom Lee, Ex-Chef-Stratege bei JPMorgan Chase und jetzt bei Fundstrat. „Die Wahrscheinlichkeit, dass das vierte Quartal lukrativ wird für die Anleger, steht bei 87 Prozent.“ Wieso das? Ganz einfach: Lee hat sich die historische Entwicklung des Marktes angesehen, und zwar seit 1940. In 87 Prozent der Fälle kommt es zwischen dem 15. September und dem 31. Dezember zu Kursgewinnen, wenn der S&P 500 im vorangegangenen Jahresverlauf um fünf oder mehr Prozent gestiegen ist. Diese Voraussetzung ist erfüllt: Der S&P 500 hat bis zum 15. September um exakt 5,04 Prozent zugelegt.

Im neuen AKTIONÄR erfahren Sie, welche sechs Aktien in den restlichen Wochen des Jahres 2016 noch einmal richtig Gas geben werden.

Weitere Top-Themen im neuen Heft:

Smartphone auf Rädern
Das selbstfahrende Roboterauto hält Einzug und eröffnet Chancen für dieses deutsche Unternehmen. Dank innovativer Produkte wie einer Diagnose-App winkt 2017 der Durchbruch.

Da kommt keiner dran vorbei
Der Trend zur Automation in der Industrie und der boomende Online-Handel treiben die Nachfrage nach Produkten der Kion Group. Der Gabelstapler-Hersteller hat die Zeichen der Zeit erkannt und mit einem Zukauf das Tor zu einem Milliarden Markt aufgestoßen.

Der nächste Übernahmekandidat
Dieser Autozulieferer hat unruhige Zeiten hinter sich. Effizienzprogramme und eine steigende Nachfrage aus Asien sollen Umsatz und Margen wieder klettern lassen.

Verdienen am Desaster
Der Aktienkurs der Deutsche Bank ist fast einstellig. Droht eine Kapitalerhöhung? Wer dennoch Geld mit der Deutschen Bank verdienen will, muss andere Wege gehen.

Im Übernahmerausch
Die Bedeutung von Canabismedikamenten wächst. Vorreiter auf dem Gebiet ist ein kleines Unternehmen. Wird der Pharmakonzern deshalb bald geschluckt?

Das It-Piece im Depot
Der spanische Textilhersteller Inditex beweist nach den jüngsten Quartalszahlen einmal mehr seine Vormacht-Stellung in der Modebranche. Die Zara-Mutter zeigt dem Rivalen H&M, wer nur Modepüppchen und wer Branchenprimus ist.

Die aktuelle Ausgabe 40/16 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8