21.11.2014 Jochen Kauper

Intel: Dividende rauf, Aktie mit Kaufsignal

-%
DAX
Trendthema

Der US-Halbleiter-Konzern Intel will sich im kommenden Jahr seinen Aktionären gegenüber überraschend großzügiger geben. Die Jahresdividende werde um 6,7 Prozent auf 96 US-Cent je Aktie steigen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Los geht es im ersten Quartal, dann können sich die Aktionäre auf 24 Cent freuen. Analysten hatten bisher mit einer stabilen Ausschüttung von 22,5 Cent gerechnet. Der Umsatzanstieg soll 2015 im mittleren einstelligen Prozentbereich liegen. Das liegt im Rahmen der Erwartungen von Experten. An der Börse kamen die Aussagen gut an: Intel-Aktien kletterten kräftig.

Über den Erwartungen

Ohnehin liegt Intel sehr gut im Rennen. Mit den letzten Quartalszahlen übertraf der Chipkonzern die Erwartungen der Analysten um Längen. Die gute Entwicklung spiegelt auch die Aktienkursentwicklung wider. Mit dem Ausbruch über das alte Hoch bei 35,20 Dollar entstand ein neues Kaufsignal.

 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4