Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
21.11.2014 Jochen Kauper

Intel: Dividende rauf, Aktie mit Kaufsignal

-%
DAX

Der US-Halbleiter-Konzern Intel will sich im kommenden Jahr seinen Aktionären gegenüber überraschend großzügiger geben. Die Jahresdividende werde um 6,7 Prozent auf 96 US-Cent je Aktie steigen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Los geht es im ersten Quartal, dann können sich die Aktionäre auf 24 Cent freuen. Analysten hatten bisher mit einer stabilen Ausschüttung von 22,5 Cent gerechnet. Der Umsatzanstieg soll 2015 im mittleren einstelligen Prozentbereich liegen. Das liegt im Rahmen der Erwartungen von Experten. An der Börse kamen die Aussagen gut an: Intel-Aktien kletterten kräftig.

Über den Erwartungen

Ohnehin liegt Intel sehr gut im Rennen. Mit den letzten Quartalszahlen übertraf der Chipkonzern die Erwartungen der Analysten um Längen. Die gute Entwicklung spiegelt auch die Aktienkursentwicklung wider. Mit dem Ausbruch über das alte Hoch bei 35,20 Dollar entstand ein neues Kaufsignal.

 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0