Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
04.11.2014 Stefan Limmer

Infineon: DAX-Aktie mit über 40 Prozent Potenzial

-%
Infineon

Die Infineon-Aktie hat zuletzt mit dem Ausbruch über die 7,66-Euro-Marke ein Kaufsignal ausgelöst. Der nächste Widerstand wartet im Bereich der 8 Euro, doch die Analysten sehen noch deutlich mehr Kurspotenzial.

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Infineon auf "Outperform" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Den jüngsten Ausverkauf bei Aktien von Chipherstellern könnten langfristig orientierte Investoren, die sich vor einem eher unruhigen vierten und ersten Quartal nicht fürchteten, für Käufe nutzen, schrieb Analyst Jerome Ramel in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Fundamentaldaten der Branche seien nach wie vor intakt. Bei Infineon sieht der Experte erhebliches Erholungspotenzial.

Zahlen im Fokus

Infineon veröffentlicht am 27. November das Ergebnis für das vierte Quartal 2014. Analysten rechnen mit einem Umsatz von 1,2 Milliarden Euro und einem Gewinn pro Aktie von 0,13 Euro. Auf Jahressicht erwartet der Markt einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Der Gewinn pro Anteilsschein dürfte um über 70 Prozent auf fast 0,44 Euro gestiegen sein.

Dabeibleiben

Das frische Kaufsignal dürfte weitere Käufer anlocken. Auch zeigen die jüngsten Zahlen der Konkurrenz, dass die Geschäfte in der Halbleiterindustrie - trotz einiger kritischer Stimmen - immer noch gut laufen. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0