Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
22.04.2021 Michael Schröder

Hot-Stock der Woche: Gute Verbindung

Als Marktführer in einem Milliardenmarkt steht der Hot-Stock der Woche vor der Rückkehr auf den Wachstumspfad und massiv steigenden Margen.

Als Fan des FC Schalke 04 hatte Marc Becks in den vergangenen Monaten wenig Grund zur Freude. Der Fußballklub steigt zum ersten Mal seit 30 Jahren in die 2. Liga ab. Als Finanzvorstand des nur einen Steinwurf von der Veltins-Arena entfernt ansässigen Unternehmens musste Becks 2020 ebenfalls einige Nackenschläge verkraften. Wie bei vielen anderen Industrieunternehmen hat auch bei dem Hot-Stock der Woche die Coronakrise 2020 Spuren hinterlassen. Besonders negativ bemerkbar machten sich die von der Pandemie stark betroffenen Endkundensegmente Luftfahrt, Automotive und Maschinenbau. 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 312
Erscheinungstermin: 12.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8