21.01.2016 Michael Schröder

Helma Eigenheimbau: Nach Rücksetzer Fuß in die Tür setzen

-%
DAX
Trendthema

Kauf 200 Helma Eigenheimbau (WKN A0EQ57) zum Kurs von 40,29 Euro auf Xetra.


Die Aktie von Helma Eigenheimbau ist im schwachen Gesamtmarktumfeld in den letzten Tagen trotz Rekordzahlen zurück gefallen. Der Auftragseingang stieg im Vorjahr um 40 Prozent auf 269,4 Millionen Euro an. Für dieses deutlich über Plan liegende Vertriebsergebnis waren die Bereiche Baudienstleistungen und Bauträgergeschäft gleichermaßen verantwortlich. Der Konzern verfügt damit über eine exzellente Ausgangsposition, Umsatz und Ertrag auch im Geschäftsjahr 2016 deutlich zu steigern. Die Analysten von Warburg Research haben das Kursziel für die Aktie daher im Anschluss auf 53 Euro angehoben.
Die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2015 sowie eine aktualisierte mittelfristige Planung wird die Gesellschaft Anfang März bekanntgeben.
DER AKTIONÄR nutzt das aktuelle Kursniveau zum Aufbau einer kleinen Depot-Position. 


Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: die Aktie von Helma Eigenheimbau befindet sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4