Die Comebacks nach Corona
21.01.2016 Michael Schröder

Helma Eigenheimbau: Nach Rücksetzer Fuß in die Tür setzen

-%
DAX

Kauf 200 Helma Eigenheimbau (WKN A0EQ57) zum Kurs von 40,29 Euro auf Xetra.


Die Aktie von Helma Eigenheimbau ist im schwachen Gesamtmarktumfeld in den letzten Tagen trotz Rekordzahlen zurück gefallen. Der Auftragseingang stieg im Vorjahr um 40 Prozent auf 269,4 Millionen Euro an. Für dieses deutlich über Plan liegende Vertriebsergebnis waren die Bereiche Baudienstleistungen und Bauträgergeschäft gleichermaßen verantwortlich. Der Konzern verfügt damit über eine exzellente Ausgangsposition, Umsatz und Ertrag auch im Geschäftsjahr 2016 deutlich zu steigern. Die Analysten von Warburg Research haben das Kursziel für die Aktie daher im Anschluss auf 53 Euro angehoben.
Die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2015 sowie eine aktualisierte mittelfristige Planung wird die Gesellschaft Anfang März bekanntgeben.
DER AKTIONÄR nutzt das aktuelle Kursniveau zum Aufbau einer kleinen Depot-Position. 


Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: die Aktie von Helma Eigenheimbau befindet sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0