22.03.2018 Marco Bernegg

Google und Blockchain – das passt

-%
DAX
Trendthema

Die Blockchain dringt immer weiter in den Wirtschaftsalltag vor. Nun soll auch Google (Alphabet) an der Implementierung der revolutionären Technologie arbeiten. 

Der Internet-Gigant will die Technologie nutzen, um die eigenen Cloud-Dienstleistungen zu verbessern und sich dadurch von der Konkurrenz abzuheben. Wie Bloomberg berichtet, soll es zudem auch eine White-Label-Version geben, die Unternehmen auf den hauseigenen Servern ausführen können.

Eine Bestätigung von Unternehmensseite steht noch aus. Bloomberg bezog sich lediglich auf Insider. Die Quellen wollten vorerst auch anonym bleiben, da es zu früh für eine Veröffentlichung ist. „Wie bei vielen neuen Technologien haben wir verschiedene Teams, die den potentiellen Nutzen der Blockchain erforschen. Aber es ist etwas zu früh für uns, über einen möglichen Einsatz zu spekulieren“, sagte ein Google-Sprecher. 

Der aktuelle Stand von Google’s Blockchain-Aktivitäten bleibt wohl vorerst ein Geheimnis. Nicht abzustreiten ist jedoch, dass sich der Suchmaschinen-Anbieter intensiv damit beschäftigt. Dies bestätigen die zahlreichen Investitionen in Startups wie Blockchain Luxembourg, Ripple, LedgerX, Veem und Buttercoin über den Risikokapitalarm GV.

Der Konzern ist bekannt dafür schnell und effizient in neue Megatrends einzusteigen. Sollte dies auch bei der Blockchain-Technologie funktionieren, eröffnen sich dem Internet-Riesen zusätzliche Wachstumschancen. Das Potenzial ist ohnehin gigantisch. Anleger sollten sich ein Paar Stücke des Basisinvestments ins Depot legen. Auf Sicht von einem Jahr lautet das Kursziel des AKTIONÄR 1.150 Euro.