Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
12.10.2021 Thorsten Küfner

Gazprom: Wird die Prognose erneut erhöht?

-%
Gazprom

Die Gaspreis-Rallye verunsichert hierzulande viele Verbraucher - und lässt in Russland die Kassen klingeln. Denn dem weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom spielt die aktuelle Entwicklung natürlich voll in die Karten. Wie Bloomberg berichtet, denkt der Vorstand nun darüber nach, die Prognose für die Exportpreise erneut anzuheben. 

Demnach dürfte der durchschnittliche Absatzpreis bei 295 bis 330 US-Dollar je 1.000 Kubikmeter liegen. Bislang lautete die Prognose lediglich 270 US-Dollar. Bloomberg verwies auf Aussagen eines Analysten von Wood & Co, der sich mit dem Gazprom-Vorstand getroffen hatte. Beim Volumen gehen die Manager des Rohstoffriesen weiterhin von einem Absatz in Höhe von 183 Milliarden Kubikmetern aus.

Der durchschnittliche Exportpreis für das Jahr 2022 dürfte dem Bericht zufolge bei mindestens 330 Dollar liegen.

Gazprom (WKN: 903276)

Die Devise lautet bei Gazprom weiterhin: Gewinne laufen lassen! Noch nicht investierte Anleger können bei der mit einem KGV von 5 und einem KBV von 0,5 immer noch sehr günstig bewerteten Aktie nach wie vor zugreifen. Der Stopp sollte bei 6,50 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8