Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Gazprom
12.10.2020 Thorsten Küfner

Gazprom: Heute wird es spannend

-%
Gazprom

Die neue Börsenwoche beginnt für die Aktionäre des russischen Erdgasriesen Gazprom mit einem interessanten Treffen. So beraten die EU-Außenminister ab 9.00 Uhr nach der Vergiftung des Kremlkritikers Alexej Nawalny über neue Sanktionen gegen Russland. Außenminister Heiko Maas und sein französischer Kollege Jean-Yves le Drian hatten zuvor angekündigt, "ihren europäischen Partnern Vorschläge für zusätzliche Sanktionen" zu unterbreiten. 

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen hatte nachgewiesen, dass Nawalny mit einem chemischen Nervengift der Nowitschok-Gruppe vergiftet wurde - und damit Ergebnisse von Laboren in Deutschland, Frankreich und Schweden bestätigt. Für die Täterschaft gibt es aber bisher keine öffentlich zugänglichen Beweise. Nawalny selbst vermutet, dass der russische Staat hinter der Vergiftung steckt.

Dass Maas direkte Sanktionen gegen das Pipeline-Projekt Nord Stream 2, welches die Bundesregierung weiterhin unterstützt, oder gegen Gazprom-Manager vorschlägt, wäre sehr überraschend. Spannend dürfte jedoch vor allem werden, was seine Amtskollegen fordern.

Gazprom (WKN: 903276)

Für Anleger mit schwachen Nerven ist die Gazprom-Aktie weiterhin nicht geeignet. Mutige können allerdings auf eine - eigentlich schon fast überfällige - Gegenbewegung der enorm günstig bewerteten Aktie setzen. Dabei sollte die Position aber unbedingt mit einem Stopp bei 3,20 Euro abgesichert werden. 

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6