Jetzt 3 Monate den maydornreport lesen
Foto: Börsenmedien AG
26.05.2017 Thorsten Küfner

Gazprom: Goldman senkt den Daumen – jetzt verkaufen?

-%
Gazprom

Die stark gebeutelte Aktie von Gazprom ist nun auch unter die Unterstützung bei 4,23 Dollar gerutscht, wodurch sich das Chartbild weiter eingetrübt hat. Neben dem Rückgang der Ölpreise im Zuge der gestrigen OPEC-Entscheidung (mehr dazu lesen Sie hier) dürfte den Gasriesen auch ein negativer Analystenkommentar belasten.

So bleibt Goldman-Sachs-Analyst Geydar Mamedov weiterhin sehr skeptisch für die Anteile des weltgrößten Erdgasproduzenten gestimmt. Im Rahmen seiner jüngsten Studie hat er nun das Kursziel von 4,00 auf 3,90 Dollar gesenkt. Er empfiehlt Anlegern vor diesem Hintergrund weiter dazu, die Aktie von Gazprom zu verkaufen (wie einige andere Experten derzeit auch).

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7