13.12.2016 Thorsten Küfner

Gazprom: Das wäre wirklich sehr gut …

-%
Gazprom
Trendthema

Die Aktie von Gazprom konnte gestern kräftig zulegen. Die Einigung der Nicht-OPEC-Staaten, nach dem Vorbild der OPEC-Länder ebenfalls die Ölproduktion zu drosseln, ließ den Ölpreis und damit nahezu alle Energietitel anziehen. Und auch die heutige Meldung dürfte den Gazprom-Titeln weiteren Schwung verleihen.

Denn offenbar wird wirklich Rex Tillerson neuer Außenminister der USA. Tillerson ist derzeit noch Chef des US-Energieriesen ExxonMobil. Und in diesem Zusammenhang hat er bereits enge Verbindungen zu Wladimir Putin aufgebaut. Dementsprechend dürfte es russischen Aktien eher nutzen, wenn Tillerson tatsächlich der neue Außenminister wird.

Stoppkurs nachziehen!
Die Aktie von Gazprom steht indes kurz vor einem weiteren Kaufsignal. Nun wäre es aber aus charttechnischer Sicht durchaus gesund, wenn es zu kleineren Korrekturen im Zuge von Gewinnmitnahmen kommen würde. Die Bewertung der Anteile des weltgrößten Erdgasproduzenten ist indes trotz der zuletzt starken Performance immer noch sehr niedrig: KGV von 4, ein KBV von 0,3 und eine Dividendenrendite von fast sechs Prozent (oder womöglich sogar noch deutlich mehr). Mutige Anleger können weiter zugreifen, der Stopp sollte auf 3,50 Euro erhöht werden.

Weitere Dividendenperlen sowie den DAX-Dividendenkalender 2017 erhalten Sie indes hier.