Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Börsenmedien AG
28.04.2016 Thorsten Küfner

Gazprom: Das kann sich wirklich sehen lassen

-%
Gazprom

Der russische Erdgasriese Gazprom hat seine Zahlen für das abgelaufene Jahr veröffentlicht. Demnach legte der Gewinn kräftig zu auf 787 Milliarden Rubel (umgerechnet 12,2 Milliarden Dollar). Damit wurden die Analystenprognosen von 758 Milliarden Rubel leicht übertroffen. Die Aktie legt daraufhin deutlich zu.

Zudem winkt den Anteilseignern eine satte Dividendenerhöhung. Gazproms Management hat bislang vorgeschlagen, die Ausschüttung von zuletzt 7,20 Rubel auf 7,40 Rubel anzuheben. Die Kreml-Forderung, wonach halbstaatliche Konzerne zur Unterstützung der klammen Staatskassen 50 Prozent des Gewinns ausschütten müssen, würde allerdings eine wesentlich höhere Dividende zur Folge haben. Dadurch wäre sogar eine zweistellige Rendite möglich. Diesbezüglich wird die Entscheidung wohl am 19. Mai fallen.

Foto: Börsenmedien AG

Stoppkurs nachziehen!
Gazprom ist ohne Zweifel ein heißes Eisen. Die staatliche Einmischung in de Dividendenpolitik verdeutlicht dies einmal mehr. Während konservative Anleger hier nach wie vor an der Seitenlinie verharren sollten, können mutige, langfristig orientierte Anleger zugreifen. Der Stopp sollte auf 3,10 Euro nachgezogen werden.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8