Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
07.02.2021 Alfred Maydorn

GameStop 2.0: Meistgehasste Aktie Deutschlands vor dem großen Knall (nach oben)

-%
GAMESTOP A

Der wirklich irre Höhenflug von GameStop ist vorbei. Die Aktie hat in der vergangenen Woche einen Großteil ihres schier unglaublichen Gewinns wieder verloren. In der Spitze war GameStop bis auf 483 Dollar gestiegen, was einem Zuwachs von geradezu astronomischen 2.464 Prozent seit Jahresbeginn entsprach. Am Freitag war dieses Plus auf nur noch 238 Prozent zusammengeschmolzen, die Aktie kostete zuletzt knapp 64 Dollar.

Der massive Anstieg bei GameStop war bekanntlich das Ergebnis der Kombination aus den massiven Käufen von Tradern aus dem Umfeld von WallStreetBets/Reddit und sich eindeckenden Shortsellern (Leerverkäufern). Allen voran US-Hedgefonds hatten zeitweise mehr Aktien von GameStop leerverkauft als es überhaupt gab.

Varta im Visier der Leerverkäufer

Auch in Deutschland sind viele Aktien in das Visier von Hedgefonds geraten, die auf fallende Kurse spekulieren. Ein prominentes Beispiel ist die Aktie von Varta. Hier waren zeitweise rund 10 Prozent aller Aktien leerverkauft, wenn man nur die offiziell gemeldeten Positionen von über 0,5 Prozent heranzieht. Tatsächlich waren es wohl über 40 Prozent, wie die auf Leerverkäufe spezialisierten Experten von S3 Partners ermittelt haben.

Während sich bei Varta die großen US-Hedgefonds mittlerweile weitgehend eingedeckt haben und es keine einzige Leerverkaufsposition mehr gibt, die 0,5 Prozent überschreitet, ist eine andere deutsche Aktie zuletzt sogar verstärkt in den Fokus gerückt. Einige Hedgefonds haben ihre Positionen aufgestockt, was dazu geführt hat, dass sie die am stärksten leerverkaufte Aktie auf dem deutschen Kurszettel ist.

Explosives Gemisch, Erinnerungen an Tesla

Ähnlich wie bei Varta ist auch bei dieser Aktie nicht wirklich nachvollziehbar, warum sie so ein beliebtes Ziel von Leerverkäufern war bzw. immer noch ist. Das operative Geschäft des Unternehmen läuft bestens, zudem ist die Firma in einer absoluten Wachstumsbranche „unterwegs“ und arbeitet hochprofitabel.

Kurzum, es hat sich in den vergangenen Wochen ein geradezu explosives Gemisch aus einer zunehmenden Spekulation auf fallende Kurse und einem dynamisch wachsenden Unternehmen mit besten Perspektiven gebildet. Die Situation erinnert durchaus an die von Tesla im Sommer 2019, als die Zahl der leerverkauften Aktien einen neuen Rekordwert erreicht hatte, obwohl das Unternehmen operativ einige Erfolge zu vermelden hatte und die Aussichten besser denn je waren. Rückblickend wäre das ein idealer Kaufzeitpunkt gewesen. Seit Sommer 2019 hat sich die Aktie von Tesla mehr als verzwanzigfacht (!).

Am Montag maydornsmeinung lesen

Auch wenn bei der derzeit von Hedgefonds „meistgehassten“ deutschen Aktie eine ähnliche Performance natürlich nicht erwartet werden kann, so könnten Eindeckungskäufe von Hedgefonds gepaart mit „echten“ Käufen den Wert doch erheblich in die Höhe katapultieren. Und das ist auch der Grund, warum ich die Aktie in der neuen Ausgabe am Montag (8. Februar, 11:00 Uhr) in meinem Newsletter maydornsmeinung vorstellen werde. Wann Sie noch kein Leser von maydornsmeinung sind, dann tragen sie sich einfach mit diesem Link in den Verteiler ein. maydornsmeinung ist kostenlos und erscheint vier Mal pro Woche (Montag bis Donnerstag).

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8