01.02.2019 Benedikt Kaufmann

Facebook: Nutzerzuwachs in Europa überrascht

-%
Facebook
Trendthema

Überraschung bei Facebook-Zahlen: Besonders aus Europa hagelte es Kritik für Facebooks Umgang mit Nutzerdaten. Doch die Zahlen des abgelaufenen Quartals zeigen, dass die europäischen Nutzer gar nicht derart enttäuscht sein können, denn das Unternehmen verzeichnet auf dem alten Kontinent einen Nutzerzuwachs von sechs Millionen.

Facebook hat im vierten Quartal 2018 nicht nur mehr Umsatz und Gewinn erzielt als von Analysten erwartet. Insbesondere die steigenden Nutzerzahlen überzeugen die Anleger. Auffallend ist dabei, dass in Europa die Nutzerzahlen wieder deutlich zulegen konnten. Gegenüber dem vorangegangenen dritten Quartal erhöhte sich die Zahl der monatlich aktiven Nutzer in Europa um sechs Millionen. Erstaunlich, da aus Europa seitens Politik und Nutzern heftige Kritik gegenüber Facebooks Umgang mit Nutzerdaten geäußert wurde.

Zahlen im Überblick:

Facebook meldete am Mittwoch nach Ende des regulären Handels in New York Q4-Zahlen. Die Ergebnisse im Überblick (Prognosen in Klammern): 

Umsatz: 16,91 Milliarden Dollar (16,39)

Gewinn je Aktie: 2,38 Dollar (2,19)

Dabeibleiben!

Die Aktie von Facebook kann nach den Zahlen deutlich zulegen. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner jüngsten Empfehlung, dass die Aktie Luft bis 160 Euro hat. Anleger bleiben dabei.