14.06.2019 Stefan Limmer

Evotec: TSI-Wert im freien Fall – so handeln Anleger jetzt richtig!

-%
Evotec
Trendthema

Die Biotechaktie Evotec zählte im ersten Quartal des laufenden Jahres zu den absoluten Highflyern auf dem deutschen Kurszettel. Dementsprechend ist die Aktie auch in der TSI HDAX-Rangliste nach oben geklettert und wurde in das TSI Depot des AKTIONÄR gekauft. Mittlerweile hat sich das Blatt jedoch gewendet.

Im Zuge der Konsolidierung der vergangenen Wochen ist die Evotec-Aktie in der Rangliste immer weiter abgerutscht. Lag Evotec zum Kaufzeitpunkt noch auf dem 10. Platz mit einem TSI Wert von knapp über 90 Prozent, so notiert die Aktie mittlerweile nur noch auf Rang 31. Der TSI Wert liegt jedoch immer noch bei 66,27 Prozent. Laut TSI System wird ein Verkaufssignal erst bei Unterschreiten der der wichtigen 50-Prozent-Schwelle ausgelöst – es ist also alles noch im grünen Bereich und die Anleger müssen sich keine Sorgen machen.

Bill Gates mit an Bord

Charttechnisch konnte Evotec zuletzt einen Boden finden und der Kurs befindet sich seit Anfang des Monats wieder auf dem aufsteigenden Ast. Zudem fand der Konzern kürzlich prominente Unterstützung. Evotec wird von der Gates Foundation eine Fördersumme von etwa 23,8 Millionen Dollar über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren erhalten. Das Hauptziel der Förderung ist es, neue, wirksamere Behandlungsregime für Tuberkulose zu finden. Tuberkulose ist eine ernste Bedrohung für die Weltgesundheit und eine der am häufigsten tödlich verlaufenden Infektionen weltweit.

Dabei bleiben

Nicht nur ein Blick auf den TSI Wert beruhigt die Anleger, auch die Experten des AKTIONÄR sehen weiterhin Kurschancen bei Evotec. Das Kursziel liegt im Bereich von 30 Euro. Auf dem aktuellen Kursniveau bedeutet dies eine mögliche Gewinnchance in Höhe von 30 Prozent.