30.09.2014 Michael Schröder

Evotec: Meilenstein von Bayer – Startet die Aktie jetzt wieder durch?

-%
DAX

Evotec hat die Erreichung eines wichtigen Meilensteins in ihrer strategischen Allianz mit Bayer HealthCare ("Bayer") bekanntgegeben. Der Meilenstein wurde für die Überführung einer Substanz in die präklinische Entwicklung für die Behandlung von Endometriose erreicht. Die Aktie befindet sich weiter im Aufwind.

Im Rahmen der strategischen Allianz, die Bayer und Evotec im Oktober 2012 eingegangen sind, wurde dieser Meilenstein erreicht. Ziel der Zusammenarbeit ist es, innerhalb von fünf Jahren drei klinische Arzneimittelkandidaten zu entwickeln. Beide Partner bringen innovative Zielmoleküle und modernste Technologien in die Partnerschaft ein und sind gemeinsam für die frühe Forschung und präklinische Charakterisierung potenzieller klinischer Entwicklungskandidaten zur Behandlung von Endometriose verantwortlich.

Dr Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: "Wir freuen uns sehr über die gemeinsame Erreichung des Meilensteins in unserer Zusammenarbeit mit dem Team von Bayer. Beide Forschungsteams haben eine herausragende Beziehung und eine gemeinschaftliche Arbeitsweise entwickelt. Wir freuen uns, diese produktive Arbeit fortzuführen und unsere Anstrengungen darauf zu konzentrieren neue Produktkandidaten voran zu bringen, um diese Erkrankung zu bekämpfen."

Der Newsflow bleibt nach dem Rückschlag in der Diabetes-Forschung positiv. Die Aktie konnte sich zuletzt von ihren Korrekturtiefs etwas entfernen und die 3-Euro-Marke zurückerobern. Aus charttechnischer Sicht wäre es nun wünschenswert, dass relativ rasch die Hürde bei 3,30 Euro überwunden werden kann. Anleger bleiben investiert, sichern sich aber mit einem relativ engen Stopp etwas unterhalb des Korrekturtiefs bei 2,75 Euro ab.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0