Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
09.06.2020 Marion Schlegel

Evotec: Das könnte ein „Game-Changer“ werden

-%
Evotec

Die Aktie von Evotec hängt derzeit weiter am Aprilhoch dieses Jahres fest. Am heutigen Dienstag konnte das Papier zunächst wieder Fahrt aufnehmen und kurzzeitig über dieser Hürde notieren, im Tagesverlauf musste die Biotechnologie-Aktie aber die Gewinne wieder abgeben. Dagegen konnten auch die jüngsten äußerst positiven Analystenkommentare nichts ändern.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Evotec auf "Buy" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Die Diabetestherapie mit Stammzellen könnte für den Wirkstoffforscher ein "Game Changer" werden, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Obwohl eine Markteinführung wohl noch mehrere Jahre entfernt sei, sollten Anleger dem bereits jetzt einen bedeutenden Wert beimessen. Die gemeinsam mit Sanofi entwickelte Therapie sei einer der attraktivsten Vermögenswerte in der Pipeline von Evotec.

Evotec (WKN: 566480)

Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Evotec auf "Kaufen" mit einem Kursziel von sogar 32 Euro belassen. Der Wirkstoffforscher habe seine Plattform zuletzt enorm weiterentwickelt, was im Aktienkurs noch verkannt werde, schrieb Analyst Igor Kim in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

In den vergangenen Wochen und Monaten hatte Evotec eine Vielzahl hochinteressanter Deals und Fortschritte gemeldet. Im Aktienkurs ist dies und die extrem starke Positionierung des Hamburger Biotech-Unternehmens an sich allerdings tatsächlich noch nicht eingepreist. Investierte Anleger sollten deswegen Geduld bewahren. Noch nicht investierte Anleger erhalten auf dem aktuellen Niveau aus langfristiger Sicht sehr gute Kaufkurse. Aus charttechnischer Sicht ist es nun kurzfristig wichtig, dass das Aprilhoch 2020 nachhaltig überwunden werden kann. Anschließend gilt es, das bisherige Jahreshoch 2020 bei 26,77 Euro zu überwinden.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.

(Mit Material von dpa-AFX)