Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
16.01.2014 Marion Schlegel

Evotec: Aktie kommt mächtig in Fahrt

-%
DAX

Die Evotec-Aktie scheint derzeit kaum zu bremsen. Am Mittwoch war der Titel erneut einer der absoluten Top-Werte im TecDAX. Die Aktie des Biotechkonzerns legte mehr als vier Prozent auf 4,51 Euro zu und erreichte damit ein neues 2-Montatshoch. Damit hat Evotec eine weitere Hürde genommen. Auch fundamental kann das Unternehmen überzeugen. Die jüngste Präsentation war äußerst vielversprechend.

In bester Verfassung

Das charttechnische Bild ist damit weiter hervorragend. Zuletzt überwand das Papier bereits den Widerstand bei 4,24 Euro, nun gelang auch der Sprung über die Marke von 4,50 Euro. Das nächste Kursziel liegt nun bei etwa 4,77 Euro, wo noch ein Gap vom November vergangenen Jahres zu schließen. Aber auch das Jahreshoch 2013 bei 5,08 Euro ist bereits in Reichweite. Ein Angriff darauf könnte bereits in den kommenden Wochen erfolgen. Das 12-Monats-Kursziel des AKTIONÄR liebt weiter bei 7,50 Euro. Der Stopp sollte zur Absicherung leicht auf 3,30 Euro nachgezogen werden.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle Transaktionen zeitverzögert per E-Mail.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0