06.05.2019 Maximilian Völkl

E.on an DAX-Spitze: Aktie plötzlich wieder gefragt – startet jetzt das große Comeback?

-%
E.on
Trendthema

Im schwachen Marktumfeld sind defensive Werte wie E.on zu Wochenbeginn wieder gefragt. Der Versorger führt den DAX an und verteidigt die wichtige Unterstützung bei 9,30 Euro. Nehmen die Sorgen um eine Eskalation im Handelskonflikt in den kommenden Tagen weiter zu, sollte das Interesse an E.on nach zuletzt schwachen Tagen wieder deutlich zunehmen.

In den vergangenen Wochen feierten zyklische Werte ein Comeback. E.on dagegen war im April einer von lediglich vier DAX-Werten, die im Minus notierten. Doch mit zunehmender Angst vor dem Handelsstreit zwischen den USA und China verschiebt sich das Anlegerinteresse wieder. Sichere und kaum konjunktursensible Werte mit hoher Dividende werden wieder gesucht.

DAX-Performer im April

Spannendes Bild

Anleger sollten deshalb bei E.on genau schauen, auf welche Marken es jetzt ankommt. Nach unten sichern das alte Ausbruchsniveau bei 9,30 Euro und die 200-Tage-Linie bei 9,26 Euro ab. Diese wichtige Unterstützung hat einen ersten Test bereits erfolgreich bestanden.

Geht es für E.on dagegen wieder nach oben, rückt als erste Hürde die alte Unterstützung bei etwa 9,50 Euro in den Fokus. Oberhalb dieser Marke wäre der Weg bis in den Bereich von zehn Euro frei. Im Bereich des 52-Wochen-Hochs wartet hier allerdings ein hartnäckiger Widerstand, an dem bereits die letzte Aufwärtsbewegung im ersten Quartal gescheitert ist.

Dabeibleiben

In unsicheren Zeiten zählt E.on traditionell zu den attraktiven Investments. Mit der anstehenden Innogy-Übernahme und dem künftigen Fokus auf Netze und Kundendienstleistungen ist der Konzern auch gut gerüstet für die Zukunft. Anleger setzen auf weiter steigende Kurse und bleiben unverändert an Bord.