Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
15.12.2020 Martin Mrowka

Eli Lilly mit Milliarden-Übernahme – Biotech-Aktie schießt nach oben

-%
Prevail Therapeutics

Kurz nach dem Übernahmeangebot von AstraZeneca für das Biotech-Unternehmen Alexion kommt es zu einem weiteren Milliarden-Deal in der amerikanischen Pharma-Branche: Pharma-Riese Eli Lilly bietet mehr als eine Milliarde Dollar für Prevail Therapeutics. Beide Aktien legen stark zu, Prevail explodiert geradezu.

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly will das auf Gentherapien spezialisierte New Yorker Biotech-Unternehmen Prevail Therapeutics kaufen. Bis zu 1,04 Milliarden Dollar sollen für den Merger aufgewendet werden. Mit der Übernahme würde sich Eli Lilly im lukrativen Geschäft mit Gentherapien verstärken, die gegenwärtig zu den teuersten Arzneien der Welt zählen. Die Prevail-Aktionäre sollen 22,50 Dollar je Aktie in bar erhalten.

Die erst vor knapp drei Jahren gegründete Firma Prevail forscht an neuen Therapien zum Einsatz bei Parkinson, Morbus Gaucher und Demenz. Die Mittel befinden sich aber alle noch im frühen Stadium der Entwicklung, schreibt Reuters.

Sollte ein erstes Produkt aus der Pipeline auf den Markt kommen, wird eine weitere Zahlung durch Eli Lilly fällig, womit Prevail insgesamt mit 26,50 Dollar je Aktie bewertet würde.

Die Aktien von Prevail Therapeutics schossen an der Wall Street zeitweise um 84 Prozent auf 23 US-Dollar nach oben. Die Papiere von Eli Lilly stiegen um mehr als fünf Prozent.

Eli Lilly (WKN: 858560)

Der Lilly-Aktie hilft heute auch der bessere Ausblick für das laufende Jahr. Der Pharma-Konzern geht dank einer Erweiterung seines Arzneimittel-Portfolios und der Nachfrage nach Covid-19-Behandlungen mit einer leicht erhöhten Prognose ins kommende Jahr.

Noch vor zwei Monaten musste Eli Lilly noch einen herben Dämpfer bei der Entwicklung von Antikörpern zur Behandlung von Corona-Infektionen hinnehmen. Die Aktie stürzte damals bis auf 130 Dollar ab.

DER AKTIONÄR führt Eli Lilly nicht auf der Empfehlungsliste. Doch sollte der S&P-100-Wert es nachhaltig über sein altes Alltime-High bei gut 170 Dollar schaffen, sähe es zumindest charttechnisch gut aus.

Börsen.Briefing Newsletter
Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und an der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Kostenlos.