15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
30.10.2020 Jochen Kauper

Elektroauto-Start-up Nio: Aktie im Höhenrausch - die nächste Kaufempfehlung

-%
Nio

Die Aktie des Elektroauto-Herstellers Nio klettert immer weiter. Neue Modelle, Akku-Wechsel-Konzept und der Aufbau eines eigenen Lade-Netzwerks sprechen nach wie vor für die Nio-Aktie. Jedoch ist die Bewertung mittlerweile mehr als sportlich…

Nio produzierte im laufenden Monat 5.000 Elektroautos. Das teilte das Elektroauto-Start-up am Donnerstag via Weibo mit. „Dies sind großartige Neuigkeiten für Investoren. Das Unternehmen erreicht damit einen Produktionsmeilenstein“, sagte Wedbush-Analyst Daniel Ives.

Kurz zuvor hob Tim Hsiao von Morgan Stanley sein Kursziel für Nio auf 33 Dollar an. Zuvor legte Mei He von US Tiger Securities ihr Kursziel auf 35 Dollar fest. Am meisten Potenzial für die Nio-Aktie sieht nach wie vor JPMorgan-Analyst Nick Lai. Er hält das Papier erst bei 40 Dollar für fair bewertet.



Nio (WKN: A2N4PB)

Mittlerweile bringt die Firma an der Börse rund 43 Milliarden Dollar auf die Waage. Bei einem erwarteten Umsatz von 2,6 Milliarden Dollar für 2021. Die Bewertung ist mehr als sportlich.

Langfristig steckt in der Aktie sicherlich noch Potenzial. China will bis 2060 klimaneurral werden. Das wird Unternehmen aus dem Bereich E-Mobility weiter antreiben. Jedoch laufen Anleger nicht den stark gestiegenen Kursen hinterher. Erst eine Korrektur bis in den Bereich von 25 Dollar rechtfertigt ein neues Investment.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nio - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5