03.07.2019 Marion Schlegel

Eilmeldung: Co-CEO des Aurora-Cannabis-Konkurrenten Canopy Growth tritt zurück - Aktie rauscht nach unten

-%
Canopy Growth
Trendthema

Aktionäre von Canopy Growth dürften am heutigen Mittwoch alles andere als erfreut auf den Kurszettel schauen. Mehr als sieben Prozent ging es zeitweise bei dem Wert nach unten. Derzeit sind es noch gut vier Prozent. Der Grund für den Abverkauf: Der Chairman und Co-CEO Bruce Linton wird, wie soeben bekannt wurde, von seinem Amt zurücktreten. Mark Zekulin, Präsident und ebenfalls Co-CEO, wird die Geschäfte vorerst leiten, bis ein Nachfolger für Linton gefunden ist.

Canopy Growth (WKN: A140QA)

Eine Begründung für diesen Schritt lieferte Canopy Growth bislang nicht. Möglicherweise spielte auch die jüngst geäußerte Unzufriedenheit des großen Partners Constellation Brands mit rein. Der Vorstandsvorsitzende von Constellation Brands, William Newlands, erklärte im Zuge der Vorstellung der jüngsten Quartals- und Jahresergebnissevon Canopy Growth:

„Obwohl wir mit unserer Investition im Cannabissektor und seinem langfristigen Potenzial weiterhin zufrieden sind, waren wir mit den kürzlich gemeldeten Ergebnissen von Canopy zum Jahresende nicht zufrieden. Wir unterstützen Canopy jedoch weiterhin aggressiv bei einer zielgerichteten langfristigen Strategie, um neue Märkte zu erobern, während gleichzeitig der Weg in Richtung Profitabilität geebnet wird.“

Die Aktie von Canopy Growth hat zuletzt ohnehin mit der 200-Tage-Linie schwer gekämpft. Mit dem heutigen Kurseinbruch hat sich der Wert nun erst einmal nach unten verabschiedet. Charttechnisch ist das Papier damit klar angeschlagen. DER AKTIONÄR ist langfristig aber weiterhin ganz klar von den Chancen der Branche und insbesondere von Canopy Growth überzeugt. Es gibt derzeit kein Unternehmen, das weltweit besser positioniert ist. Neueinstieger sollten aber nicht ins fallende Messer greifen, sondern eine Kursberuhigung abwarten. Man darf gespannt sein, wen Canopy Growth demnächst als Nachfolger präsentierten wird.

Aurora Cannabis (WKN: A12GS7)

Derweil wird auch die Aktie von Canopys Konkurrenten, Aurora Cannabis, leicht mit nach unten gezogen: Das Papier verliert am frühen Nachmittag 1,8 Prozent.