Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Börsenmedien AG
09.10.2021 Benjamin Heimlich

Ebusco: Frontalangriff auf BYD?

-%
BYD

Elektrisch betriebene Busse gehörten schon heute in vielen europäischen Städten zum normalen Straßenbild. Um im Wettbewerb um Aufträge mit BYD bestehen zu können, plant Ebusco seinen Börsengang an der Euronext Amsterdam. Dabei will der niederländische Hersteller einen dreistelligen Millionen-Betrag einsammeln.

Ebusco ist aktuell mit der dritten Generation ihres E-Busses am Start, das als erstes Modell komplett in Europa gefertigt wird. Laut eigenen Angaben haben die Fahrzeuge des 2012 gründeten Unternehmens bislang über 30 Millionen Kilometer zurückgelegt und dabei gegenüber solchen mit Verbrennungsmotor mehr als 27 Millionen Tonnen CO2 eingespart.

Die Geschäftsentwicklung erhielt jedoch durch die Corona-Pandemie einen empfindlichen Dämpfer. Für 2020 weist das Unternehmen noch einen Umsatz von 100 und ein EBITDA von 27 Millionen Euro aus. Aufgrund von Lieferengpässen und ausgefallener beziehungsweise verschobener Aufträge rechnet das Management für das laufende Geschäftsjahr nur mit einem Fünftel bis einem Viertel des 2020er Umsatzes.

Auf Sicht soll der europäische E-Bus-Markt aber wieder wachsen: Von 810 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 1,7 Milliarden Euro 2027. Um in diesem Umfeld angreifen zu können, planen die Niederländer mit dem IPO bis zu 300 Millionen Euro einzusammeln.

Unter den europäischen E-Bus-Bauern rangiert Ebusco schon heute unter den Top-Drei-Herstellern. Allerdings kommt von den rund 2.200 elektrisch betriebenen Bussen, die laut Analysten auf europäischen Straßen unterwegs sind, gut die Hälfte von BYD.

BYD (WKN: A0M4W9)

Dass die Niederländer dem chinesischen Riesen kurzfristig den Rang ablaufen, ist nicht zu erwarten. Im dynamischen E-Bus-Markt ist Ebusco aber ein interessanter Player. Sobald weitere Informationen zum Börsengang vorliegen, wird DER AKTIONÄR eine Bewertung abgeben.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BYD - €

Buchtipp: Insane Mode – Die Tesla-Story

Ein Tesla-Motors-Insider erzählt die Geschichte des revolutionärsten Autoherstellers seit Ford und des Mannes, der ihn zum Erfolg führt. Hamish McKenzie zeigt, wie unter Elon Musks „Insane Mode“-Leitung gerade das Ende eines Zeitalters eingeläutet wird – das der Benzinmotoren. Musk hängt mit seiner Vision und seinen Autos alle anderen Hersteller der Branche ab, entgegen aller Widerstände und Rückschläge. Dies ist nicht nur die Geschichte einer unglaublich bahnbrechenden Automarke – es ist die Geschichte eines unbeirrbaren Visionärs und einer neuen Ära, rasant und aufschlussreich.
Insane Mode – Die Tesla-Story

Autoren: McKenzie, Hamish
Seitenanzahl: 328
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-485-7