Investieren wie Peter Lynch - So geht's
09.12.2020 Marion Schlegel

Dow Jones & Co: Gewinnmitnahmen nach neuen Rekorden – Kursfeuerwerk bei Doordash-IPO, Moderna, Tesla, Microsoft und Apple unter Druck

-%
Tesla

Nach neuen Kursrekorden im frühen Handel an der Wall Street haben Anleger am Mittwoch Kursgewinne eingestrichen. Auch die Aussicht auf ein baldiges milliardenschweres Konjunkturpaket für die geschwächte US-Wirtschaft konnte die Investoren nicht mehr zu Käufen bewegen. Der Leitindex Dow Jones, der zum Handelsbeginn bei über 30.300 Punkten ein historisches Hoch erreicht hatte, gab um 0,4 Prozent auf 30.068,81 Punkte nach und konnte die 30.000er Marke halten. Mit Verlusten von jeweils rund zwei Prozent belasteten die Tech-Giganten Microsoft und Apple den Dow.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Der marktbreite S&P 500 fiel um 0,8 Prozent auf 3.672,82 Zähler zurück. Er hatte zu Handelsbeginn ebenfalls ein weiteres Rekordhoch erreicht. Der Nasdaq 100 geriet mit einem Minus von 2,2 Prozent auf 12.364,64 Zähler deutlich stärker unter die Räder. Es war der größte Tagesverlust seit einem Monat. Hier winken Investoren jedoch auch hohe Gewinne: Seit Jahresbeginn hat der Index um rund 45 Prozent zugelegt und damit den Dow und den S&P 500 weit hinter sich gelassen.

S&P 500 (ISIN: DE000DB2KFC3)

Ein Kursfeuerwerk brannten die Aktien des Essensauslieferers Doordash bei ihrem Gang auf das Börsenparkett ab. Auf bis zu fast 200 Dollar ging es mit den Papieren nach oben. Zuvor hatte das Unternehmen die 33 Millionen Anteilsscheine zum Preis von je 102 Dollar bei Investoren untergebracht und damit fast 3,4 Milliarden Dollar (2,8 Milliarden Euro) eingesammelt. Zum Ende des ersten Handelstages kosteten die Aktien knapp 190 Dollar.

Das Biotech-Unternehmen Moderna ist in der Virusbekämpfung eine Partnerschaft mit dem Schweizer Pharmakonzern Roche eingegangen. Anleger nahmen bei Moderna allerdings am heutigen Mittwoch nach dem sehr starken Lauf der vergangenen Wochen Kursgewinne mit. Die Aktie büßte fast acht Prozent ein und waren damit der schwächste Wert des Tages im Nasdaq 100. Fast genauso stark verlor im Nasdaq 100 auch die Aktie von Tesla. Hier sorgten Gewinnmitnahmen für ein Minus von fast sieben Prozent.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Facebook-Aktien verloren vorübergehend bis zu vier Prozent. Die US-Regierung und 48 Bundesstaaten verklagen Facebook wegen des Vorwurfs des unfairen Wettbewerbs. Die überparteiliche Allianz wirft Facebook vor, ein illegales Monopol aufgebaut zu haben. Am Ende schlossen Facebook knapp zwei Prozent niedriger.

Gegen den schwachen Trend gewannen die Aktien von AT&T gut zwei Prozent. Einem Medienbericht zufolge steht der Telekom- und Medienkonzern kurz vor einem Verkauf der Satelliten-TV-Sparte DirecTV für mehr als 15 Milliarden Dollar inklusive Schulden.

Unter die Räder gerieten die Anteilsscheine von FireEye, sie sackten um 13 Prozent ab. Die IT-Sicherheitsfirma, die unter anderem US-Behörden oft bei Cyber-Attacken einschalten, ist nun selbst Ziel von Hackern geworden.

FIREEYE (WKN: A1W4G7)

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7