Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
09.12.2020 Marion Schlegel

Hochinteressant: Moderna und Roche kooperieren bei Corona-Bekämpfung

-%
MODERNA

Roche treibt seine Bemühungen in der Corona-Bekämpfung weiter voran und ist nun eine Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Moderna eingegangen. Der US-Konzern hat vor Kurzem für seinen Corona-Impfstoffkandidaten in den USA und Europa die Notfall-Zulassung beantragt. Roche wiederum hat über seine Diagnostics-Sparte verschiedene Corona-Tests auf den Weg gebracht.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Im Rahmen der Zusammenarbeit werde man nun den Elecsys-Anti-SARS-CoV-2 S-Antikörpertest in den mRNA-1273-Impfstoff-Forschungsversuchen von Moderna einsetzen, teilte Roche am Mittwoch mit.

Ziel sei es, die quantitative Messung von SARS-CoV-2-Antikörpern zu erleichtern und eine mögliche Korrelation zwischen dem durch den Impfstoff induzierten Schutz und dem Niveau der Anti-Rezeptor-Bindungsdomänen-Antikörper (RBD) herzustellen.

Die Messung des quantitativen Niveaus dieser Antikörper werde Moderna helfen, Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Impfschutz und Antikörperspiegel zu gewinnen. Dies könnte bei der Beurteilung der Frage, ob oder wann eine Person erneut geimpft werden muss oder bei der Beantwortung anderer klinisch relevanter Fragen eine Rolle spielen.

Die Aktie von Moderna hat zuletzt erneut kräftig zugelegt. Am Dienstag ging das Papier an der Heimatbörse in New York mit einem Plus von mehr als sechs Prozent auf 169,86 Dollar, umgerechnet 139,92 Euro, aus dem Handel. Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR im Juni dieses Jahres bei 53,02 Euro gefolgt sind, können sich freuen: mittlerweile liegt die Position mehr als 160 Prozent in Front. Erstmals hat DER AKTIONÄR bei der Aktie von Moderna im Rahmen des Aktienreports „Die Mega-Hoffnung im Kampf gegen Corona: Sichern Sie sich jetzt diese Aktie und die Chance auf 100 Prozent und mehr“ bei 19,60 Euro zum Kauf geraten. Anleger lassen die Gewinne laufen. Zuversichtlich bleibt DER AKTIONÄR auch bei der Aktie von Roche. Neueinsteiger können auf dem aktuellen Niveau zugreifen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna.