Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Börsenmedien AG
16.03.2015 Stefan Limmer

Deutsche Telekom: Neuigkeiten von der CeBIT

-%
Deutsche Telekom

Die Rallye der Telekom-Aktie setzt sich auch am Montag fort. Auf der CeBIT in Hannover hat der Konzern indes das erste Produkt aus der Zusammenarbeit mit dem US-Cloud-Anbieter Salesforce vorgestellt.

Die neue mobile Plattform ist für den Autohandel zugeschnitten und soll Händler, Werkstätten, Fahrzeuge und Kunden verbinden und damit eine individuell zugeschnittene Kundenbetreuung ermöglichen. Die Lösung soll über eine einheitliche Plattform von Salesforce mobil zur Verfügung stehen. Über sogenannte iBeacons, kleine Sendereinheiten mit Bluetooth-Funk, können damit einem Kunden am Schaufenster auch außerhalb der Geschäftszeiten alle Details über sein Wunschauto als Dokument oder Video auf sein Smartphone gesendet werden. Mitarbeiter können Schäden am Fahrzeug per Video mit dem Smartphone oder Tablet erfassen oder einen Auftrag direkt in das System übertragen.

Die im vergangenen Jahr auf der CeBIT vereinbarte Partnerschaft bündele die Stärken der beiden Unternehmen, sagte Frank Strecker, der bei T-Systems für das Cloud-Geschäft zuständig ist. Die Nachfrage nach entsprechenden Lösungen sei derzeit enorm. Der US-Softwarespezialist Salesforce will mit lokalen Partnern wie der Telekom in Deutschland zudem auch jeweils besonderen lokalen Kundeninteressen etwa nach Datensicherheit besser entgegenkommen. 

Im Rallyemodus

Die Telekom-Aktie notiert auf einem Mehrjahreshoch. Seit Anfang des Jahres hat der Titel rund 30 Prozent an Wert zugelegt. Für gute Stimmung unter den Marktteilnehmern sorgen die soliden Zahlen, die die Bonner kürzlich veröffentlicht haben. Aber auch die Dividendenrendite von rund drei Prozent lockt immer neue Käufer an. Dabeibleiben!

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8