12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Börsenmedien AG
03.08.2015 Nikolas Kessler

Deutsche Telekom: Equinet stuft vor Zahlen hoch – Aktie steigt

-%
DAX

Die Deutsche Telekom profitiert zu Wochenbeginn von einer Hochstufung durch die Investmentbank Equinet. Auch die Analysten von Bloomberg Intelligence haben sich am Morgen bullish geäußert. Mit einem kräftigen Kursplus gehört die T-Aktie am Montag zu den Favoriten im DAX.

Equinet hat die Telekom-Aktie am Montag von „Reduce“ auf „Hold“ hochgestuft und das Kursziel von 14 auf 16 Euro angehoben. Die Mobilfunktochter T-Mobile US habe mit einer starken operativen Leistung positiv überrascht, nun werde auch in Deutschland eine solide Entwicklung erwartet, so die Begründung. Bei der Präsentation der Q2-Zahlen am kommenden Donnerstag (6. August) rechnen die Equinet-Analysten damit, dass die Telekom die Konsensschätzung der Experten übertrifft.

Steigt die Prognose?

Nach Einschätzung der Experten von Bloomberg Intelligence (BI) dürfte der Umsatz des Bonner Konzerns im zweiten Quartal um 13 Prozent und das EBITDA um elf Prozent in die Höhe geklettert sein. Nach den guten Vorgaben von der US-Tochter stehe am Donnerstag die Performance der Telekom auf dem deutschen Heimatmarkt im Vordergrund, schrieb BI-Analyst Alex Wisch. Spannende werde außerdem, ob der Konzern beim Umsatzwachstum das Tempo der vergangenen Quartale beibehalten kann.

Für das Gesamtjahr 2015 sieht Wisch außerdem Spielraum für eine Anhebung der EBITDA-Prognose. Es sei aber auch denkbar, dass die Telekom an den bisherigen Zielvorgaben festhält, um mehr Spielraum für Preiskämpfe und Marketingmaßnahmen zu haben.

Zahlen am Donnerstag

T-Mobile US, an der die Telekom derzeit noch zwei Drittel der Anteile hält, hat in der letzten Woche mit guten Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt – am kommenden Donnerstag kann der deutsche Mutterkonzern nachziehen. Die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten rechnen im Schnitt mit einem Umsatzplus von 12,6 Prozent auf 17 Milliarden Euro. Beim Gewinn pro Aktie erwarten die Experten einen Anstieg um gut sechs Prozent auf 19 Cent je Anteilsschein.

Foto: Börsenmedien AG

Angriff aufs Mehrjahreshoch

Die T-Aktie profitiert am Montagvormittag von den positiven Analystenstimmen. Mit einem Kursplus von über zwei Prozent gehört sie zu den Favoriten im DAX. Damit pirscht sich die Aktie immer näher an ihr Mehrjahreshoch bei 17,62 Euro heran. Mit einem Ausbruch über diese Marke würde der Kurs nicht nur auf den höchsten Stand seit dem Jahr 2002 klettern, sondern auch ein frisches Kaufsignal erzeugen.


10 Vordenker, deren Werk unser Leben seit 250 Jahren prägt!

Foto: Börsenmedien AG

Autor: Thornton, Phil
ISBN: 9783864702822
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 05.08.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: Artikel verfügbar
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Volkswirtschafts-Crashkurs für jedermann

Von Marx bis von Hayek, von Sozialismus bis Liberalismus – eine Auswahl der wichtigsten ökonomischen Köpfe und Theorien, kurz und prägnant vorgestellt. Wer schon immer wissen wollte, worin sich Keynes und Friedman unterscheiden, ob Marx und von Hayek sich verstanden hätten und was es eigentlich mit dem Monetarismus auf sich hat, für den hat Phil Thornton dieses Buch geschrieben. Er porträtiert zehn der wichtigsten und einflussreichsten ökonomischen Vordenker, präsentiert ihre zentralen Ideen und Thesen und beurteilt die Relevanz der jeweiligen Theorie für die heutige Zeit. Eine kurze Lektüreliste sowie die wichtigsten Punkte komprimiert in »Merksätzen« runden dieses kompakte Nachschlagewerk ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8