Die Rally läuft >> wo kaufen, wo Gewinne mitnehmen
Foto: Börsenmedien AG
01.07.2016 Maximilian Steppan

Deutsche Telekom: Branchenfavorit vor dem Kaufsignal

-%
Deutsche Telekom

Während der DAX noch damit beschäftigt ist, seine Brexit-Verluste aufzuholen, erreichte die Aktie der Deutschen Telekom schon ihr Niveau vor dem Crash. Dafür sorgten zahlreiche Kaufempfehlungen. Von einem Kaufsignal ist das Papier auch nicht mehr weit entfernt.

Zwar senkte beispielsweise Javier Borrachero vom Analysehaus Kepler Cheuvreux sein Kursziel von 18,70 auf 18,10 Euro, hielt aber an seinem Buy-Rating fest. Auch wenn die Telekombranche zuletzt stärker mit dem Bruttoinlandsprodukt korreliert habe, seien makroökonomische Faktoren weniger starke Treiber als strukturelle Veränderungen, so der Experte. Innerhalb der Branche sei die Aktie des deutschen Telekomkonzerns sein Favorit. Der Aktienkurs werde durch die Dividende gestützt und das Unternehmen sollte zudem von einem starken US-Dollar profitieren.

Foto: Börsenmedien AG

DER AKTIONÄR sieht sich in seiner optimistischen Haltung durch das Analysten-Statement bestärkt. Charttechnisch steht zunächst die Kurslücke im Bereich von 15,34 und 15,49 Euro auf der Agenda. Endgültig stehen die Ampeln dann auf grün, wenn der Titel die 200-Tage-Linie bei 15,74 Euro von unten nach oben schneidet und ein Kaufsignal generiert. Anleger bauen bei Eintreffen dieses Szenarios ihre Anfangsposition aus.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen