8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
25.07.2011 Sascha Grundmann

Deutsche Telekom: Belasten Betrugsvorwürfe die Aktie?

-%
Deutsche Telekom

Einem Medienbericht zufolge soll die Deutsche Telekom Kunden mit doppelten Abrechnungen betrogen haben. Eine Strafanzeige liegt nach Angaben der Staatsanwaltschaft bereits vor. Auch wenn die Bonner die Vorwürfe zurückweisen - kann diese Angelegenheit auf die T-Aktie drücken? Aus einer anderen Richtung gibt es derweil Rückenwind.

Schlechte Presse für die Deutsche Telekom: Der Spiegel berichtet darüber, dass der Bonner Telekommunikationsriese Verbraucher und Kunden mit doppelten Abrechnungen betrogen habe. Dem Bericht des Nachrichtenmagazins zufolge geht es um Beträge in dreistelliger Millionenhöhe. Die Nachrichtenagentur dpa meldete zudem, dass ihr die Staatsanwaltschaft Bonn bestätigt habe, dass eine entsprechende Strafanzeige vorliegt.

Die Aktie der Telekom gerät am frühen Montagmorgen leicht unter Druck und notiert um ein halbes Prozent unter dem Schlusskurs vom Freitag. Dass der Kursverlust verhältnismäßig gering ausfällt, liegt daran, dass die T-Aktie von anderer Seite Unterstützung erhält: Die Analysten von Barclays haben das Papier der Telekom auf "overweight" hochgestuft. Das Kursziel sehen die Experten bei 12,50 Euro.

Sollten sich die Vorwürfe gegen die Telekom als begründet erweisen, dürfte zweifelsohne das Image der Bonner leiden. Eine überdurchschnittlich hohe Belastung des Aktienkurses erscheint allerdings eher unwahrscheinlich. An schwächeren Tagen können Schnäppchenjäger sogar zuschlagen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0