Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Börsenmedien AG
23.01.2015 Maximilian Völkl

Deutsche Post: Rote Laterne im DAX – Warten auf das Allzeithoch

-%
DAX

Die Aktie der Deutsche Post notiert knapp unterhalb des Allzeithochs bei 28,45 Euro. Im frühen Handel ist der Logistikriese am Freitag allerdings das Schlusslicht im DAX. Eine Abstufung der US-Bank JPMorgan sorgt für getrübte Stimmung bei den Anlegern.

Analyst Christopher Combe hat die Deutsche Post von „Overweight“ auf „Neutral“ abgestuft und das Kursziel von 28,70 auf 28,00 Euro gesenkt. Der Experte begründete das neue Votum mit dem Risiko steigender Pensionsverpflichtungen. Die Titel seien inzwischen ausreichend bewertet. Combe geht gleichwohl weiterhin davon aus, dass das Unternehmen seine angepeilte Ausschüttungsspanne langfristig und auf kürzere Sicht locker übertreffen kann.

Charttechnisch schaut es bei der Post-Aktie weiterhin gut aus. Der Aktie ist zuletzt der Ausbruch aus dem seit April 2014 intakten Abwärtstrend gelungen. Trotz des schwachen Auftakts am Freitag notiert der DAX-Titel zudem nach wie vor über der 28-Euro-Marke. Im freundlichen Marktumfeld dürfte es bald zu einem Angriff auf das bisherige Rekordhoch bei 28,45 Euro kommen. Gelingt auch der Sprung über diese Hürde, ist der Weg nach oben frei.

Weiterhin attraktiv

DER AKTIONÄR ist nach wie vor überzeugt von den Anteilen der Deutschen Post. Die starke globale Aufstellung und das konstante Wachstum machen den Titel weiterhin attraktiv. Mit einem KGV von 14 lockt im Vergleich zu anderen Branchengrößen zudem eine günstige Bewertung. Ebenfalls attraktiv: Die stattliche Dividendenrendite von drei Prozent. Anleger setzen den Stoppkurs bei 21 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Post - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6