Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Deutsche Post
05.08.2021 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Das sieht richtig gut aus

-%
Deutsche Post

Der beständig wachsende Online-Handel hält die Deutsche Post weiter auf Wachstumskurs. Die Nachfrage nach Logistikdienstleistungen sei weiterhin hoch, teilte der Bonner Konzern mit. Umsatz und Konzernergebnis lagen im zweiten Quartal über den Erwartungen der Analysten.

Der Umsatz kletterte zwischen April und Ende Juni um mehr als ein Fünftel auf 19,5 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn lag bei 1,3 Milliarden Euro nach 525 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Die vorläufigen Zahlen konnte der Konzern leicht übertreffen. Außerdem bestätigten die Bonner die angehobene Prognose. Bereits Anfang Juli hatte die Deutsche Post verkündet, dass sie nach guten Zahlen im zweiten Quartal noch optimistischer für 2021 werde. Für das laufende Jahr erwartet der Konzern jetzt einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von mindestens 7,0 Milliarden Euro, zuvor hatte das Management 6,7 Milliarden Euro auf dem Zettel.

Deutsche Post (WKN: 555200)

Das Geschäft bei der Deutschen Post brummt also weiter. Anleger können beim "Gründungsmitglied" des AKTIONÄR Musterdepots nach wie vor zugreifen. Der Stopp sollte bei 46,00 Euro belassen werden.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR: Deutsche Post.

Mit Material von dpa-AFX