Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock, nicht redaktionell
31.01.2022 Michael Schröder

Deutsche Nebenwerte: Beruhigende Auswahl

Neben dem anstehenden Kurswechsel in der US-Geldpolitik sorgen die geopolitischen Spannungen zwischen Russland und der Ukraine für Verunsicherung. Abgerundet wird das Bild durch die weiter angeschlagenen Lieferketten. Mit den richtigen Aktien kommt man aber auch erfolgreich durch diese Marktphase.

Ein sauberes Schnäppchen

Ökoworld agiert als ethisch-ökologische Vermögensberatung. Immer mehr Anleger setzen auf die langjährige Erfahrung von Firmenlenker Alfred Platow und seinem Team. Der Trend zu verantwortungsvoller Geldanlage und nachhaltigem Investieren (Stichwort: ESG) hat die Kapitalzuflüsse förmlich explodieren lassen. Waren es im Jahr 2017 gerade einmal 132 Millionen Euro, steht für das Jahr 2021 bereits ein Nettomittelzufluss von 1,18 Milliarden Euro zu Buche. Das Gesamtvolumen aller Ökoworld-Fonds stieg zum Halbjahr um 36 Prozent auf über 3,4 Milliarden Euro. Der Bilanzgewinn lag mit rund 36 Millionen Euro dabei schon so hoch wie im gesamten Jahr 2020 – könnte nach AKTIONÄR-Schätzungen 2021 also auf zehn Euro je Aktie gestiegen sein.

Überzogener Rücksetzer

Nach dem jüngsten Kursrücksetzer wird die Aktie mit einem günstigen KGV von 6 gehandelt. Dazu kommt eine Dividendenrendite von 1,9 Prozent. Man kann bei der Aktie daher mit gutem Gewissen auf eine Gegenbewegung spekulieren.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.