Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
27.05.2016 Andreas Deutsch

Deutsche Bank und Commerzbank: Aktien knicken wieder ein

-%
Commerzbank

Die herben Kursverluste der Unicredit-Aktie drücken am Freitag auf die Stimmung der Anleger und belasten den ganzen Banken-Sektor.


Europäische Bankenwerte sind am Freitag nach ihrer jüngsten Erholung wieder unter Druck geraten. Deutsche Bank und Commerzbank knicken im frühen Handel um mehr als ein Prozent ein.

Ein Grund für die schlechte Stimmung ist, dass die spanische Banco Popular Espanol eine milliardenschwere Kapitalerhöhung angekündigt hat. Daneben gab es einen kritischen Kommentar zur Unicredit von Marta Bastoni, Analystin bei Barclays. Die Expertin hatte sich besorgt in Bezug auf die Kapitalausstattung der Unicredit geäußert.

Ruhig bleiben

Dass sich die Verluste bei Commerzbank und Deutscher Bank trotz der schlechten Nachrichten in Grenzen halten, spricht für ein steigendes Momentum und dafür, dass das meiste Negative in den Kursen eingepreist ist. Investierte Anleger bleiben dabei und beachten den jeweiligen Stoppkurs.

Buchtipp: Die Geschichten des Geldes

Spekulationsblase am Neuen Markt, Bankenkrise 2008 und griechische Schuldenkrise – lauter Themen, die die Finanzmärkte bewegten und bewegen. Doch wer einen Schritt zurücktritt und das große Bild sieht, bemerkt: So neu ist das alles gar nicht! Die Geschichte gibt wertvolle Hinweise zum Verständnis der Gegenwart. Dass sich Geschichte wiederholt, zeigen die beiden Autoren anhand vieler Geschichten des Geldes. Infl ation, Deflation, Abwertung, irrationalen Überschwang, Bankenpleiten und -rettungen gab es immer schon: im Spanien des 16. Jahrhunderts, im Großbritannien des 17. Jahrhunderts, im Frankreich des 18. Jahrhunderts und in den USA des 19. Jahrhunderts. Lehr- und anekdotenreich vermitteln die Autoren gewissermaßen nebenbei ein tiefes Verständnis für die Ursprünge des Finanzsystems – und damit auch für seine aktuellen Kapriolen. So zeigt sich: Der Weg von der Kaurischnecke zur Kreditklemme ist nicht weit.
Die Geschichten des Geldes

Autoren: Vaupel, Michael Kaul, Vivek
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 15.04.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-327-0