Aktion: Jetzt Gratis-Abo sichern
03.12.2014 Andreas Deutsch

Deutsche Bank: Es geht weiter aufwärts

-%
DAX

Der DAX nimmt am Mittwoch erneut die Marke von 10.000 Punkten ins Visier. Zu den Gewinnern zählen im frühen Handel die Banken. Die Aktie der Deutschen Bank hält sich über dem Abwärtstrend, die Chancen auf weitere Kursgewinne stehen gut.

Die Anleger schielen nach dem neuen Rekordhoch des Dow Jones nun auf einen DAX-Schlusskurs über der runden Marke, sagt Marktstratege Chris Weston vom Broker IG. Am Dienstag hatte der Index die 10.000-Punkte-Marke nur kurz übersprungen und am Ende etwas tiefer geschlossen. Frische Impulse könnte es heute von Einkaufsmanagerdaten aus der Eurozone sowie am Nachmittag der ISM-Index aus den USA geben.

Unterdessen setzt sich die Aufwärtsbewegung der Deutschen Bank fort. Nachdem die Aktie mit einem Aufschlag von 1,5 Prozent aus dem Montagshandel gegangen war, gewinnt die Deutsche Bank im frühen Dienstaghandel 0,3 Prozent auf 26,24 Euro. Damit sieht es charttechnisch weiterhin gut aus für den Titel. Den von Januar an gültigen Abwärtstrend, der aktuell bei 25,90 Euro verläuft, hält die Aktie auf Distanz.

Aktie reif für Aufholjagd

Die Marktstimmung ist positiv, der Hunger der Anleger auf Rendite groß. Das sollte auch in den kommenden Wochen auch die sehr günstig bewertete Deutsche-Bank-Aktie (2015er-KGV: 8) antreiben. Gut möglich, dass der Titel noch in diesem Jahr den Widerstand bei 28 Euro knackt. Sollte die Ukrainekrise ihren Schrecken verlieren und EZB-Chef Mario Draghi den Euro weiter schwächen, wären zwei wichtige Voraussetzungen für ein gutes Börsenjahr 2015 geschaffen. Dann sollte sich die Deutsche-Bank-Aktie ihren fairen Wert erreichen, den DER AKTIONÄR bei 33 Euro sieht. Stopp bei 21,50 Euro setzen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0