DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
28.06.2021 Martin Weiß

Delta-Mutante und Neuinfektionen - TUI im Sog von Carnival und Royal Caribbean auf Talfahrt

-%
TUI

Die Hoffnung auf eine Rückkehr der Reisebranche in Richtung Normalität hat am Montag einen kräftigen Dämpfer erhalten. An Bord eines Kreuzfahrtschiffes wurden jüngst zwei Passagiere positiv auf das Coronavirus getestet, zusätzlich steigen in vielen Ländern die Infektionszahlen mit der aggressiven Delta-Variante schnell an. An der Börse werden die Anleger langsam nervös.

Die Aktie der Kreuzfahrtveranstalter Royal Caribbean und Carnival büßen am Montag 6,2 Prozent und 6,1 Prozent an Wert ein. An Bord eines Schiffes von Royal Caribbean waren am Wochenende zwei Teenager positiv auf das Coronavirus getestet worden.

"Ein Gast ist asymptomatisch, der andere zeigt milde Symptome," sagte Royal Caribbean. Die anderen Passagiere, die mit den Jugendlichen reisten und Kontaktpersonen seien negativ getestet worden, so das Unternehmen weiter. 

Bei Carnival sorgte zudem die Ankündigung einer Aktienplatzierung (500 Millionen Dollar) für lange Gesichter.

Viele Anleger werden durch den Ausbruch an Bord unsanft daran erinnert, dass die Inzidenzzahlen in vielen Ländern zwar sinken mögen  vorüber ist die Pandemie jedoch nicht.


Zusätzlichen Druck auf die Kurse üben Nachrichten aus, wonach sich die als besonders ansteckend geltende Delta-Mutante ihren Weg bahnt. In Großbritannien entfallen auf diese Variante 95 Prozent der Neuinfektionen, heißt es aus offiziellen Kreisen.

In Berlin warnte zudem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen der schnellen Ausbreitung von Delta Ende vergangener Woche vor einer vierten Infektionswelle und wollte weitere Maßnahmen nicht ausschließen.

Für Reiseanbieter wie Tui ist das eine denkbar ungünstige Entwicklung. Die Aktie des Konzerns war im Hinblick auf die Urlaubssaison ab dem Frühjahr kräftig gestiegen und hatte sich über der Marke von fünf Euro stabilisiert. Am Montag fällt das Papier im Sog der insgesamt schwachen Branche unter 4,50 Euro und damit unter die 100-Tage-Linie.

Auf dem aktuellen Niveau verläuft zudem eine erste charttechnische Unterstützungslinie.

TUI (WKN: TUAG00)

DER AKTIONÄR empfiehlt investierten Anlegern zunächst die Ruhe zu bewahren und bestehende Positionen zu halten. Für einen Neueinstieg sollten eine Kursberuhigung und eine Verbesserung der Nachrichtenlage abgewartet werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TUI - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1