Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
22.03.2021 Marion Schlegel

DAX zum Wochenstart leicht im Minus erwartet, Siemens Energy neu im Index – das ist heute wichtig

-%
DAX

Etwas gedämpfter dürfte die Stimmung am deutschen Aktienmarkt zum Start in die neue Woche sein. Die Vorgaben von den Überseebörsen zeichnen ein gemischtes Bild. Der Broker IG taxiert den DAX gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,1 Prozent tiefer auf 14.601 Punkte. In der Vorwoche hatte der deutsche Leitindex seine Rekordjagd am Donnerstag mit 14.804 Punkten gekrönt, danach verließ ihn die Kraft. Marktbeobachter sprachen von Gewinnmitnahmen und sehen Korrekturpotenzial.

DAX (WKN: 846900)

Hierzulande dürfte der Lockdown in die nächste Runde gehen. Angesichts erneut stark steigender Infektionszahlen setzt ein Beschlussentwurf aus dem Kanzleramt für die Bund-Länder-Runde an diesem Montag auf eine Verlängerung der Maßnahmen bis zum 18. April – mit einer wohl konsequenten Umsetzung der Anfang März beschlossenen Notbremsregelung. Die dritte Welle war am Aktienmarkt zuletzt allerdings keine wirkliche Belastung, es überwog der Konjunkturoptimismus.

An diesem Montag treten zudem die von der Deutschen Börse beschlossenen Index-Änderungen in Kraft. Im DAX neu sind Siemens Energy, absteigen muss dafür Beiersdorf. Auch in den Reihen hinter dem Leitindex werden zahlreiche Änderungen wirksam.

SIEMENS ENERGY (WKN: ENER6Y)

Der US-Leitindex Dow Jones hat am Freitag seine leichten Vortagesverluste ausgeweitet. Auf die Stimmung drückte ein erneuter deutlicher Renditeanstieg am Anleihemarkt. Steigende Zinsen machen zum Beispiel Anleihen als Alternative zur Aktienanlage attraktiver. Als Belastung hinzu kamen Verluste bei Bankaktien und vor allem bei den Papieren von Visa. Der Dow fiel um 0,7 Prozent auf 32.627,97 Punkte, nachdem er tags zuvor zunächst einen Höchststand erreicht hatte und dann ins Minus gerutscht war. Auf Wochensicht ergibt sich ein Verlust von 0,5 Prozent.

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien sind ohne einheitliche Tendenz in die neue Handelswoche gestartet. In Japan schloss der Leitindex Nikkei 225 nach den Kursverlusten am Freitag mit 2,1 Prozent erneut deutlich schwächer. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, legte zuletzt hingegen um 0,8 Prozent zu, während der Hongkonger Hang-Seng-Index um 0,1 Prozent sank.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
SIEMENS ENERGY - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8